Altenstadt lässt sich nach Sieg gegen Langen nicht abhängen

In der 1. Landesklasse geht es im Kampf um die Aufstiegsplätze sehr eng zu. Für den Ender Klima TSV Altenstadt zählte am Karsamstag gegen RW Langen nur ein Dreier – ansonsten wäre der Kontakt zur Aufstiegszone verloren gegangen. Altenstadt gelang der Dreier – Obmann Wolfgang Oswald analysiert die Partie.

 

Engültige Entscheidung in der letzten Spielminute

Wolfgang Oswald, Obmann Ender Klima TSV Altenstadt: „Am Karsamstag traf unsere Kampfmannschaft – Platz sechs der Liga - auf den Tabellenvorletzten RW Langen. In einer intensiv geführten, harten Partie mit sieben gelbe und einr roten Karte, konnte sich unser Team mit 3:1 Toren durchsetzen. Der Anschluss in der vorderen Tabellenhälfte konnte gewahrt werden. Der TSV Altenstadt startete gut in das Spiel, es fehlte jedoch der letzte entscheidende Pass. In der 31. Minute war es dann so weit. Nach einem schönen Zuspiel von David Vierleitner köpfelte Niklas Oswald zum 1:0 ein. Praktisch mit Halbzeitende konnte der RW Langen durch eine Unkonzentriertheit unserer Mannschaft, ausgleichen. Die Einwechslung von Timo Engljähringer und Robin Krawagna nach der Halbzeitpause brachte frischen Wind in unser Spiel. Nach vielen Chancen gelang nach einer schönen Kombination zwischen Niklas Oswald und Robin Krawagna der 2:1 Führungstreffer zum 2:1. Torschütze war Robin Krawagna. Nach einer Notbremse vom Torhüter des RW Langen in der 90. Minute, verwandelte Marcel Ladinek den Elfmeter sicher ins rechte obere Kreuzeck!“

 

NEU AUF LIGAPORTAL.AT Vorarlberg: Sponsern Sie Heimspiele Ihrer Lieblingself!

NEU auf Ligaportal.at Vorarlberg: Der Fansektor - Sie waren bei einem dramatischen Spiel in Vorarlberg live dabei? Dann schildern sie bitte der Redaktion ihre Eindrücke - einfach eine E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! senden - Danke!