Big Points für Langen im Abstiegskampf gegen Ludesch

RW Langen hat in der 18. Runde der 1. Landesklasse den vorletzten Platz verlassen und konnte gleichzeitig auch zu Hatlerdorf (4:4 gegen Hittisau) und Lingenau (0:2 gegen Bezau) aufschließen. Den 1:0 Erfolg von Langen gegen Ludesch schildert Martin Kirchmann unseren Lesern.

 

Torlose erste Hälfte

Martin Kirchmann, RW Langen: „Nach der mageren Ausbeute bei den Auswärtsspielen in Tisis und Altenstadt, war unsere Mannschaft darauf bedacht, die ihre Heimstärke in der Magic Fit Arena auszunützen, um die wichtigen Punkte im Abstiegskampf zu holen. Bei traumhaftem Fußballwetter und toller Zuschauerkulisse war am Sonntag der SV Ludesch unser Gegner, gegen den man nach der 0:4-Klatsche im Hinspiel noch etwas gut zu machen hatte. In diesem insgesamt gesehen flotten Aufeinandertreffen zweier alter Kontrahenten starteten beide Teams gut ins Spiel. Es wurde jeweils gut nach vorne kombiniert, nur klare Torchancen blieben zumindest vorerst aus. Das dann doch noch mit einem 0:0 die Seiten getauscht wurden, lag am (zu unserem Glück) Unvermögen bzw. Pech des gegnerischen Stürmers, der kurz vor der Pause einen richtigen „Sitzer“ aus kurzer Distanz ausließ.“

Fußballweisheit

Martin Kirchmann: „Die zweite Halbzeit verlief ähnlich zur ersten. Man hatte die gegnerischen Offensivkünstler Atav und Co. relativ sicher im Griff, fand aber auch selbst keine großartigen Torchancen vor. Nicht nur die Zuschauer beschleichte mit Fortdauer der Partie immer mehr das Gefühl der alten Fußballweisheit: „Wer das erste Tor in dieser Partie schießt, der gewinnt.“ In der 66. Minute folgte dann genau diese spielentscheidende Szene. Ein in den 16er gechippten Ball wollte der Ludesch-Verteidiger klären, aber Bernhard Kirchmann war um den Sekundenbruchteil eher am Ball und wurde somit elferwürdig getroffen. Den fälligen Strafstoß versenkte Spielertrainer Pablo Chinchilla sicher. Die Führung wurde anschließend gut verwaltet, nur einmal mussten wir durchschnaufen, als ein Schuss der Walgauer die Querlatte streifte. Letztendlich konnten wir aber die Null halten und so war der wichtige Dreier perfekt. Der Erfolg war auch im Hinblick auf die Tabellensituation ein wichtiges Statement, um den Anschluss an die Kontrahenten im Abstiegskampf nicht zu verlieren. Weiter geht es kommenden Sonntag mit dem Auswärtsspiel beim starken Vfb Bezau, wo wir wieder auf die Unterstützung unserer treuen Anhänger zählen!“

 

NEU AUF LIGAPORTAL.AT Vorarlberg: Sponsern Sie Heimspiele Ihrer Lieblingself!

NEU auf Ligaportal.at Vorarlberg: Der Fansektor - Sie waren bei einem dramatischen Spiel in Vorarlberg live dabei? Dann schildern sie bitte der Redaktion ihre Eindrücke - einfach eine E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! senden - Danke!