Rätia Bludenz holt drei enorm wichtige Punkte gegen Hatlerdorf

Sechs-Punkte Spiel im Kampf gegen den Abstieg in der 1. Landesklasse. Der Fohrenburger FC Rätia Bludenz holte in der 20. Runde drei Punkte mit einem knappen 1:0 gegen Hatlerdorf. Bis in das Mittelfeld der Liga reicht die Zone von Mannschaften die noch um den Klassenerhalt fighten. Hörbranz konnte sich allerdings an der Spitze der Liga etwas absetzen. 2:1 Heimerfolg gegen Hittisiau, Viktoria Bregenz holt in Götzis nur einen Punkt.

 

Kein super Spiel

Stefan Fussenegger, Obmann Fohrenburger FC Rätia Bludenz: „In der ersten Halbzeit war es ein Abtasten. Kein gutes Spiel. Wir hatten leichte Feldüberlegenheit. In der 44. Minute dann ein super Freistoß der von Nemanja Joksimovic herrlich in den 16er gespielt wurde und ebenso von Raphael Wimmer in die Maschen gesetzt wurde. Gleich darauf knallte Rene Grundner den Ball ans Lattenkreuz. Auch in der zweiten Halbzeit war es keine super Partie. Wir hatten noch ein paar gute Chancen. Hatlerdorf versuchte alles, aber unsere Abwehr stand felsenfest. Die Schlussphase wurde noch etwas hektisch, aber wir waren am Ende der verdiente Sieger, da wir über lange Phasen der Partie einfach besser waren!“