Spielberichte

Altenstadt verteidigt mit Sieg gegen Bürs Tabellenführung

In der ersten Rückrunde der 1. Landesklasse hat sich der TSV Altenstadt gegen Bürs mit 2:0 durchgesetzt. Aber auch Verfolger Schlins hat gewonnen -4:1 gegen Sulz. Frastanz hält weiter Kontakt – 5:0 gegen Langen – hat aber bereits fünf Punkte Rückstand. Thüringen lässt im Heimspiel gegen Doren mit einer Nullnummer zwei Punkte liegen.

 

Hier könnte Ihr Werbebanner stehen!

Bericht aus der Sicht des TSV Altenstadt

Am vergangenen Samstag stand für uns das 14. Meisterschaftsspiel der 1. Landesklasse zuhause gegen den SK Bürs auf dem Programm. Nach einer langen Wintervorbereitung galt es, den Spirit aus der Herbstmeisterschaft mit in die Rückrunde zu nehmen und mit einem Auftaktsieg weiter an der Tabellenspitze zu stehen.

Bei strahlend sonnigem Frühlingswetter und angenehmen Temperaturen waren die ersten Spielminuten geprägt von gegenseitigem Abtasten und Gewöhnung an das sehr holprige Terrain. Unser Team war zwar spielerisch leicht überlegen, Torchancen waren jedoch Mangelware. Eine einzige nennenswerte Chance ergab sich für Rambo Altintas nach einer tollen Kombination mit Robin Krawagna Mitte der ersten Halbzeit. Nach einem Doppelpass im Zentrum konnte Rambo allein in den Sechzehner eindringen, überspielte auch den gegnerischen Tormann, legte sich dann aber den Ball leider zu weit vor und die Kugel landete im Toraus. Gegen eine sehr tief stehende Bürser Mannschaft fanden wir im ersten Durchgang nicht die richtigen Mittel um zu weiteren Chancen zu kommen. Auf der anderen Seite mussten wir stets hellwach sein, denn über Konter und vor allem bei Standardsituationen wurden die Gäste immer wieder gefährlich. Nach 45 Minuten ging es mit einem leistungsgerechten 0:0 in die Kabinen.

 

In der Halbzeit nahmen wir uns vor, weiter geduldig und aus einer gesicherten Abwehr heraus zu spielen. In der Vorwärtsbewegung mussten wir noch mehr Tempo und Nachdruck reinbringen um gegen diesen tiefstehenden Gegner zu Torchancen zu kommen. Diese Vorgaben nahmen sich unsere Mannen zu Herzen und brachten es auch sichtlich besser auf den Platz. So erarbeiteten wir uns vermehrt Chancen, welche aber noch zu keinem Torerfolg führten. Mit der Einwechslung unseres Topscorers Niklas Oswald ging dann noch einmal ein Ruck durch die Mannschaft. Wir hatten jetzt vermehrt die Möglichkeit auch über das Zentrum unser Glück zu versuchen. Und tatsächlich, nach einer schönen Kombination, tankt sich Niklas in der 67. Minute im Zentrum durch und kann nur durch ein Foul im Sechzehner gestoppt werden. Den dafür verhängten Elfmeter verwandelt der Gefoulte dann eiskalt selbst zum verdienten 1:0. Endlich war der Bann gebrochen und eine gewisse Erleichterung in der Mannschaft zu spüren. Das Team spielte weiterhin sehr sicher, konzentriert und ruhig in der Abwehr (was auch mit einer nunmehr 465 minütigen Torsperre in Meisterschaftsspielen belegt werden kann) und in der Offensive konnten weitere Möglichkeiten kreiert werden. Mit dem 2:0 in der 84. Spielminute – wieder durch Niklas Oswald – war dann das Spiel entschieden und der Frühjahrsauftakt gelungen.

 

Mit diesem Sieg bleiben wir weiter an der Tabellenspitze. Unser nächster Gegner ist am kommenden Samstag ab 16 Uhr der FC Doren. Dabei hoffen wir wiederum auf die Unterstützung zahlreicher TSV-Fans, welche uns ins Waldstadion nach Doren begleiten.

 

DAZN: Champions & Europa League, Premier League live - jetzt Gratismonat starten