Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

Großwalsertal und Langen teilen Punkte

Richtungsweisende Partie in der 22. Runde der 1. Landesklasse am Tabellenende. SPG Großwalsertal  und RW Langen trennen sich 1:1 und dieser Punkt hilft wohl beiden etwas weiter. Großwalsertal muss allerdings in der kommenden Runde in Frastanz antreten. Langen hat Hittisau zu Gast. Dazu gibt es das direkte Kellerduell zwischen Viktoria Bregenz und Hatlerdorf.

Hier könnte Ihr Werbebanner stehen!

Spielanalyse Großwalsertal gegen Langen

Philipp Küng, Obmann SPG Großwalsertal: „Unsere Mannschaft sichert sich im Heimspiel gegen RW Langen mit einem 1:1 einen weiteren Punkt im Abstiegskampf. Unser Trainer musste für das wichtige Spiel gegen RW Langen wiederum einige Umstellungen vornehmen. Und gleich zu Beginn der große Schock. Ein Ball wird in unseren Strafraum gespielt, von dort wird er zurück gelegt und Dominik Wieczorek trifft mit seinem Schuss aus etwa 20 Metern ins Netz. Unser Team war nun geschockt und erholte sich nur langsam vom frühen Rückstand. Die Gäste waren wacher und aktiver in den Zweikämpfen und waren immer einen Schritt schneller. In der ersten Halbzeit ergaben sich die einzigen Chancen für unser Team nach weiten Einwürfen, doch auch dort waren wir nicht zwingend genug. Die Langener waren immer wieder durch Weitschüsse gefährlich und beschäftigten unsere Mannschaft weiter in der Defensive. So dauerte es quasi bis zum Pausenpfiff bis zum ersten Abschluss unserer Mannschaft. Der Schuss von Hannes Rinderer landete allerdings an der Latte und kurz darauf war Halbzeit.

Unser Team kam dann wie ausgewechselt aus der Kabine. Von der ersten Sekunde an war man hellwach und nach wenigen Sekunden gab es die ersten Chancen auf den Ausgleich. Doch immer wieder war der Langener Torwart zur Stelle oder ein Fuß der Gäste verhinderte ein Tor. Die Gäste verlegten sich aufs Kontern und unser Team musste stets hellwach sein. Es dauerte bis zur 79ten Minute bis der erlösende Ausgleich fiel. Ein Freistoß wird kurz auf Christoph Müller gespielt. Er bringt den Ball scharf zur Mitte und ein Langener lenkt ihn ins eigene Tor ab. Nun wollte unser Team mehr. Gleich vom Wiederanpfiff weg wurde der Gegner unter Druck gesetzt. Ein bereits mit gelb belasteter Langener kann sich dann nur noch mit einem Foul helfen und sieht dann die Gelb-rote Karte. Unser Team versuchte in den letzten zehn Minuten alles um doch noch den Siegtreffer zu erzielen. Doch es wollte an diesem Tag nicht mehr sein und am Ende stand ein gerechtes 1:1-Unentschieden auf der Anzeigetafel.

Nach einer schwachen ersten Halbzeit zeigt unser Team eine tolle Reaktion und verdient sich mit einer starken zweiten Halbzeit einen weiteren Punkt im Abstiegskampf. Nun steht nächste Woche das schwere Auswärtsspiel in Frastanz auf dem Programm. Mit einer Leistung wie in der zweiten Halbzeit ist auch in Frastanz alles möglich. Spielbeginn ist am Samstag, 26.05.2018 um 17.00 Uhr!“

 

 

Tracker: Willst du deine Geschwindigkeit, die Anzahl der Sprints und die Distanz messen?



Kommentare powered by Disqus