Spielberichte

Knapper Erfolg von Langen in Nüziders – Hatlerdorf setzt sich gegen Gaissau durch

Eine Träne im Knopfloch hat von den Top-4 der 1. Landesklasse die Mannschaft von Thüringen nach der ersten Runde 2019. 1:1 gegen Doren – Leader Hatlerdorf, Sulz und Hittisau gewinnen. Thüringen fehlen nun drei Punkte auf die Top-3. Hatlerdorf hat die Tabellenführung mit einem 2:0 gegen Gaissau verteidigt. Extrem spannend – aus der Sicht von Langen nicht unbedingt notwendig – verläuft das Duell in Nüziders. Langen macht den Sack in Hälfte eins nicht zu und in den zweiten 45 Minuten ist es ein Spiel auf des Messers Schneide. Langen kann aber das 1:0 ins Ziel bringen.

 

Enge Partie des SC Hatlerdorf gegen Gaissau

Mit einem verdienten 2:0 Heimsieg bleiben die Hatler Tabellenführer und gehen als Spitzenreiter in das Top–Spiel gegen Hittisau nächste Woche. Die Partie begann gut für die Heimmannschaft. Große Chancen blieben aber vorerst noch aus, hinten ließ man jedoch auch nichts zu. Gaissau stand kompakt und probierte es vor allem mit langen Bällen. In der 14. Minute leitete die Abwehr der Gäste allerdings einen Ball zu Marko Pakic, der eiskalt zum 1:0 einschob. Ein offener Schlagabtausch wurde es auch nachher nicht, beide Teams blieben kompakt und riskierten wenig. Glück hatte der Gaissauer Torwart kurz vor der Pause, als er nach einem Korner den Ball durchrutschen ließ, aber niemand zur Stelle war, der das hätte ausnützen können.

Die zweite Halbzeit ging genauso weiter. Der SC Hatlerdorf probierte das Spiel zu machen, es kamen aber wenig zwingende Chancen heraus. Nach sechzig Minuten wäre es fast 2:0 gestanden, doch der Schuss von Marko Pakic ging an die Stange. Die Gäste kamen nur einmal gefährlich vor das Tor der Hatler, die Verteidigung konnte die Situation jedoch entschärfen. In der 83. Minute war es dann aber soweit, die Fans der Heimmannschaft durften wieder jubeln. Nach einem Eckball von Marko Pakic verwertete Dos Santos per Kopf zum Endstand.

Knapper Erfolg von Langen in Nüziders

In der ersten Hälfte gelingt Langen „nur“ ein Treffer – Aaron Fleischhacker trifft in Minute 22. So bleibt das Spiel spannend und sehr eng. Nüziders setzt in Hälfte zwei alles daran doch noch den Ausgleich zu schaffen – ein intensiver Fight, den aber Langen dann doch mit einem Dreier abschließen kann.

 

Peter Fleischhacker, Trainer Ruech Recycling RW Langen: „In der ersten Halbzeit müssen wir das Spiel schon entscheiden. In Hälfte zwei war es ein Kampf um jeden Zentimeter!“

 

DAZN: Champions & Europa League, Premier League live - jetzt Gratismonat starten


Kommentare powered by Disqus