Coach von Klostertal nach Niederlage gegen Bürs: „Bürs hat aus einer Chance drei Tore gemacht!“

Machst du sie nicht vorne, bekommst du sie hinten! Gemeint sind die Tore – noch immer die entscheidende Sache im Fußball. Das Team von Bock's Restaurant by Drißner FC Klostertal hat in der achten Runde der 1. Landesklasse einige Sitzer vergeben, extrem effektiv der SK Bürs. Ein 3:2 Erfolg von Bürs und ein Sprung auf Platz drei der Tabelle.

 

Sechs hundertprozentige Chancen ausgelassen

Marcel Domig, Trainer Bock's Restaurant by Drißner FC Klostertal: „Normalerweise müssen wir 7:3 gewinnen und es darf sich niemand beklagen. Wir haben bürs an die Wand gespielt, nur leider das Tor nicht getroffen. Bürs hatte eine Chance und hat drei Tore geschossen. Wir konnte zwar in der 22. Minute durch Dominic Burtscher in Führung gehen, zehn Minuten später der Ausgleich von Helmut Egger. Helmut Egger schießt Bürs in der 55. Minute in Führung, Markus Kaspar stellt auf 3:1 für Bürs, wir können noch durch Alexander Herunter aud 2:3 verkürzen. Schiedsricher war eine reine Katastrophe. Hat einen Rückpass gegen uns gepfiffen der sicher keiner war. Wir hatten sechs hundertprozentige Chancen, waren aber vor dem Tor nicht clever genug. Alte Regel: machst du sie nicht vorne, bekommst du sie hinten!“

Gaissau verteidigt die Tabellenführung

Leader SV Gaissau hatte hart zu kämpfen – im Heimspiel gegen Götzis lag man zur Pause 1:2 zurück. Gaissau kann aber das Spiel drehen und gewinnt 4:3. Ein Punkt Vorsprung auf die neue Nummer zwei Langen – 1:0 Erfolg in Doren. Auf Platz drei Bürs, dahinter Hohenweiler – je zwei Punkte hinter Leader Gaissau. Am Tabellenende wird es vor allem für Viktoria Bregenz kritisch – nach der 0:1 Niederlage gegen Nüziders fehlenbereits drei Punkte auf den 12. Auftsiegsrelegationsplatz, fünf Punkte auf den sicher rettenden elften Platz.

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten