Kein Sieger im Spitzenspiel zwischen FC Schlins und SV Gaissau

FC Schlins
SV Gaissau

In der 1. Landesklasse trennen sich der FC Schlins und der SV Gaissau im Spitzenspiel mit 3:3 Unentschieden, die Partie zwischen dem Tabellenführer und dem Zweiten bot alles, was das Fußballherz begehrt. Die Hausherren konnten schnell zwei Treffer vorlegen, die Gaissauer konnten das Spiel aber nach der Pause drehen. Nachdem die Schlinser dann noch einen Elfmeter verschossen hatten, gelang ihnen in der Schlussphase doch noch der Ausgleich. Somit bleiben die Walgauer in der Tabelle einen Punkt vor den Gaissauern.

Starker Beginn der Hausherren

Die Heimelf aus Schlins erwischte den besseren Start in die Partie und übernahm in der Anfangsphase das Kommando, es entwickelte sich schnell ein Spitzenspiel mit vielen harten Zweikämpfen. Schon nach zehn Minuten konnten die Hausherren durch einen Kopfball von Matthias Krainz mit 1:0 in Führung gehen. Die Gäste aus Gaissau kamen aber beinahe postwendend zum Ausgleich, ein Schuss direkt vom Mittelpunkt nach dem Anspiel ging nur knapp über das Tor der Schlinser. Mit der Führung im Rücken wurden die Schlinser nun noch stärker und drückten auf den zweiten Treffer. Nach 17 Minuten war es dann Philipp Schnetzer, der einen schönen Spielzug zum 2:0 abschließen konnte. Nur wenige Augenblicke später gelang den Gästen dann aber der Anschlusstreffer durch einen schönen Heber von Marlon Bösch. Die Partie war nun ausgeglichen, Chancen auf beiden Seiten konnten aber bis zur Pause nicht mehr genutzt werden und so ging es mit der knappen Führung für die Heimelf in die Kabinen.

 

Schlins verschießt Elfer

Nach dem Seitenwechsel übernahmen dann die Gäste die Kontrolle im Spiel und drückten auf den Ausgleich und wurden nur fünf Minuten nach Wiederbeginn dafür belohnt, der eingewechselte Marcel Rossi konnte das 2:2 erzielen. Die Schlinser kamen nun ins Wanken, die Erkinger-Elf war klar besser und erspielte sich weitere gute Chancen. Nur neun Minuten später konnte Florian Schmidinger die Gäste in diesem Spiel erstmals mit 3:2 in Führung bringen. Die Hausherren waren nun wieder gefordert, hatte in weitere Folge aber Glück, als die Gaissauer an der Stange scheiterten. Nach gut 75 Minuten dann eine heikle Szene, ein Schlinser Angreifer wird im Strafraum alleine vor dem Tormann zu fall gebracht, der Elfmeter wird vom Schiedsrichtergespann zwar gegeben, zum geforderten Ausschluss des Gaissauers kam es aber nicht. Gäste Tormann Riebenbauer konnte den Strafstoß aber mit einer guten Parade entschärfen und die Führung für seine Mannschaft festhalten. Nur wenige Minuten später stand der Tormann dann aber erneut im Mittelpunkt. Ein Freistoß aus großer Entfernung wird von Michael Zech hoch in den Sechzehner gespielt, der Ball wird immer länger und vom Gäste Tormann unterschätze und landet am Ende im Tor - 3:3 Ausgleich. In der Schlussphase gab es dann einen offenen Schlagabtausch, beide Mannschaften suchten den nächsten Treffer, die Gaissauer scheiterten erneut an der Latte, aber auch die Schlinser hatten noch eine gute Chance. Am Ende blieb es dann aber beim leistungsgerechten 3:3 Unentschieden.

 

 

FC Schlins - SV Gaissau 3:3 (2:1)
Tore: 1:0 (10.) Matthias Krainz ; 2:0 (18.) Philipp Schnetzer ; 2:1 (19.) Marlon Bösch ; 2:2 (50.) Marcel Rossi ; 2:3 (59.) Florian Schmidinger ; 3:3 (79.) Michael Zech