SV Gaissau verteidigt Aufstiegsplatz

In der 1. Landesklasse besiegt der SV Gaissau vor heimischer Kulisse den FC Hörbranz mit 2:0 und verteidigt somit Rang zwei in der Tabelle. Die Hausherren konnten schon früh zwei Treffer vorlegen und somit den Grundstein für den Heimsieg legen. Der Dreikampf um die zwei Aufstiegsränge bleibt somit spannend.

Erster Treffer nach wenigen Sekunden

Die Heimelf aus Gaissau erwischte einen Traumstart in die Partie, schon nach wenigen Sekunden konnte die Erkinger-Elf einen Eckball herausholen, den Egzon Lakna zum 1:0 für die Hausherren verwerten konnte. Die Gäste aus Hörbranz kamen somit unter die Kalte Dusche, versteckten sich danach aber nicht und versuchten die Partie offen zu halten. Chancen gab es in der ersten Halbzeit auf beiden Seiten, die Gäste scheiterten aber immer wieder am Gaissauer Schlussmann. Nach 18 Minuten konnte dann Christian Bösch mit einem sehenswerten Freistoß auf 2:0 erhöhen. Die Hörbranzer spielten aber auch nach dem zweiten Gegentreffer munter nach vorne, doch wieder konnten gute Chancen auf den Anschlusstreffer nicht genutzt werden und so ging es mit der Führung für die Hausherren in die Halbzeitpause.

 

Keine weiteren Treffer

Auch nach dem Seitenwechsel änderte sich wenig am Spielgeschehen, die Gäste drückten weiter auf den ersten Treffer, scheiterten aber immer wieder im Abschluss. Die Gaissauer verpassten es hingegen in dieser Phase den einen oder anderen Konter zu nutzen und schon für die vermeintliche Vorentscheidung zu sorgen. So blieb die Partie weiterhin offen, die Hörbranzer hatten aber dennoch mehr vom Spiel. Bis zum Schlusspfiff wollte der Pedersen-Elf aber kein Treffer mehr gelingen, die Abwehr der Hausherren hielt dem Druck stand und ging am Ende auch als verdienter Sieger vom Platz.