FC Schlins gewinnt beim Schlusslicht

In der 1. Landesklasse besiegt der Spitzenreiter FC Schlins das Tabellenschlusslicht FC Nüziders klar mit 3:1 und verteidigt somit die Tabellenführung. Die Nüziger stehen durch die Niederlage hingegen als erster Absteiger fest. Die Partie wurde aber von einer schweren Verletzung vom Schlinser Miletic überschattet, das Spiel musste für gut 20 Minuten unterbrochen werden.

Elfmeter bringt Gäste in Führung

Die Gäste aus Schlins erwischten den besseren Start in die Partie und übernahmen von Beginn an das Kommando, die Nüziger hielten in der Anfangsphase aber gut dagegen und ließen nicht viel zu. Nach 21 Minuten bekamen die Schlinser dann aber einen Elfmeter zugesprochen, den Kapitän Michael Zech sicher zum 1:0 verwandeln konnte. Das Spiel blieb danach aber offen, die Nüziger versuchten es aber immer wieder mit hohen Bällen in die Spitze, die meist keinen Abnehmer fanden. Aber auch die Gäste taten sich schwer und kamen nur selten zu klaren Torchancen. So blieb es bis zur Pause beim der knappen Führung für die Schlinser.

 

Partie 20 Minuten unterbrochen

Nach dem Seitenwechsel kamen dann wieder die Schlinser besser aus der Kabine und sorgten mit einem Doppelschlag für die Vorentscheidung. Zuerst konnte die Bösch-Elf nach 50 Minuten durch ein Eigentor mit 2:0 in Front gehen, nur eine Minuten später erhöhte Mark Spiegl auf 3:0. Nur wenige Minuten später kame es dann aber zu einem unglücklichen Zusammstoß zwischen dem Schlinser Miletic und einem Nüziger Angreifer. Der Gästespieler blieb dabei bewusstlos am Boden liegen, Rettung und Notarzt mussten in weiterer Folge gerufen werden. Erst nach gut 20 Minuten konnte die Partie fortgesetzt werden. In der Schlussphase passierte dann nicht mehr viel, die lange Unterbrechung war beiden Mannschaften anzumerken und es lief auf beiden Seiten nicht mehr viel zusammen. Kurz vor Spielende kamen die Hausherren aber doch noch zum Ehrentreffer durch Kapitän Manuel Rohrmoser. Am Ende blieb es aber beim verdienten 3:1 Auswärtssieg für den FC Schlins.

 

Ligaportal.at wünscht dem verletzten Aleksandar Miletic auf diesem Weg noch alles Gute und eine schnelle Genesung!

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten