Frastanz: "Wir wollen unser wahres Gesicht zeigen"

frastanz sv

Der Platz im Mittelfeld ist gesichert, doch der Abstand zur Spitze ist schon fast zu groß. Der SV Frastanz konnte in der Hinrunde noch nicht ganz überzeugen, die Konstanz in der Mannschaft fehlt noch. Daher muss sich die Mannschaft derzeit auch mit einem Mittelfeldplatz zufrieden geben. Die Erwartungen im Verein sind aber deutlich höher, die Mannschaft muss am Ende der Saison weiter oben stehen. Somit ist  das Ziel für die Rückrunde klar, Im Frühjahr Punkte sammeln und in der Tabelle noch ein paar Plätze gut machen.

"Wir wollen im Frühjahr unser wahres Gesicht zeigen, in der Tabelle nach vorne kommen und zeigen, dass wir dort auch hingehören.", zeigt sich Trainer Robert Skafar optimistisch. "Wir haben uns kein spezielles Ziel gesetzt, an die Spitze kommen wir nicht mehr dran, das wissen wir selber. Aber wir müssen in dr Rückrunde an Stabilität gewinnen." Was den Transfermakrt betrifft hält sich Skafar aber bedekt und verrät noch nicht viel. Drei neue Spieler sollen im Gespräch sein, fix ist aber noch nichts. Auch bei den Abgängen ist sich der Trainer noch nicht sicher, zwei Spieler werden den Verein wohl verlassen, aber auch hier gibt's noch keine fixe Zusage. Wenn aber doch ein Ziel gesteckt werden soll, gibt es eigentlich nur eines: "Die direkten Konkurenten wie Austria Lustenau 1b, Lingenau und Großwalsertal hinter uns zu lassen." Ein Platz im oberen Tabellendrittel ist der Mannschaft auf jeden Fall zuzutrauen und auch was die Punkte anbelangt ist die Chance auf jeden Fall vorhanden.

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten