Hohenweiler: "Wir werden nicht absteigen"

hohenweiler 72_scFür den SC Hohenweiler ging ein durchwachsener Herbst auf dem 12. Tabellenrang zu Ende, die Mannschaft von Trainer Peter Fleischhacker konnte in der Hinrunde nur zwei Spiele gewinnen und holte gesamt aus 13 Spielen zehn Punkte. Für die Erwartungen im Verein zu wenig, so heißt es nun in der Rückrunde angreifen und einen Platz im Mittelfeld der Tabelle sichern. Der Sportclub muss jedoch im Frühjahr mit einem eher kleine Kader zurecht kommen.

"Das Ziel in der Rückrunde ist natürlich, dass wir uns aus dem unteren Tabellendrittel entfernen. Wir wollen einen Platz im Mittelfeld der Tabelle, dort gehören wir auch hin.", so Trainer Fleischhacker. In der Vorsaison stand die Mannschaft nach der Hinrunde auf demselbe Tabellenplatz, konnte sich aber am Ende nicht verbessern und stieg nur knapp nicht ab - soweit soll es in dieser Saison gar nicht kommen. Auf dem Transfermarkt war der Verein schon aktiv und hat mit Claudio Benvissuto und Simon Tratter zwei Neuverpflichtungen im Kader. Mit Dominik Maleng und Raphael Van Daele (Studium) verlassen aber auch zwei Spieler die Mannschaft in der Winterpause. "Wir müssen mit einem eher kleine Kader zurechtkommen, ich hatte zum Teil nur zehn Spieler im Training. Ich hoffe das ändert sich im Frühjahr." Im Kampf um den Aufstieg hat der Trainer aber schon Favouriten: "St. Gallenkirch und Tisis sind meine Favouriten. Im Abstiegskampf wird es spannend, es sind viele betroffen und es kann jeden erwischen."

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten