SC Tisis feiert Kantersieg

großwalsertal spgtisis scDer SC Tisis besiegt in der 2. Landesklasse die SPG Großwalsertal mit 6:0. In einem eher mäßigen Spiel ging es über fast 90 Minuten nur in eine richtig. Nachdem Tisis Stürmer Erkal Atav schon im letzten Heimspiel vier Treffer erzielte, traf er gegen den Tabellenneunten erneut drei Mal. Aufgrund der Spielabsage von Bezau steht der SC Tisis nach dem Kantersieg wieder auf einen Aufstiegsplatz, die Großwalsertaler warten hingegen noch auf den ersten Sieg in der Rückrunde.

Der SC Tisis hatte nach der 0:4 Schlappe am letzten Spieltag einiges gut zu machen und startete auch dementsprechend aggressiv in das Spiel. Schon nach drei Minuten konnte Erkal Atav die Hausherren mit 1:0 in Führung bringen. Nach dem frühen Treffer ging es weiter nur in eine Richtung, die großen Torchancen blieben aber aus. Die Gäste aus dem Großwalsertal kamen nur selten vor das Heimtor und versuchten es oft mit Schüssen aus der zweiten Reihe. Nach 35 Minute erhöhte erneut Erkal Atav auf 2:0 für den SC Tisis, nur fünf Minuten später fixierte der Stürmer seine Hattrick und den 3:0 Pausenstand.

Heimabwehr stand gut

Auch in der zweiten Halbzeit boten die Mannschaften den Zuschauern keinen spielerischen Leckerbissen. Beide Mannschaften fanden nicht richtig ins Spiel, die Heimelf blieb aber besser. Auch in der zweiten Halbzeit fand die SPG Großwalsertal keine zwingenden Chancen vor. Nach gut einer Stunde erhöhte dann Tamer Özcan auf 4:0. Das Spiel war nun entschieden und die Gäste konnten nicht mehr nachlegen. Nach 78 Minuten erzielte Müslüm Atav das 5:0, zwei Minuten später fixierte Serkan Cakmak das 6:0. Am Ergebnis änderte sich die letzen zehn Minuten nichts mehr und so blieb es beim verdienten Heimsieg für den SC Tisis.

 

Erich Fritz, Trainer SC Tisis: "Es war eher ein dürftiges Match, beide Mannschaften haben nie richtig ins Spiel gefunden. Aber es ist mehr oder weniger nur in eine Richtung gegangen. Die drei Punkte waren sicher verdient."