Wälderderby endet Unentschieden

bezau vfbriefenberg fcIn der 2. Landesklasse trennen sich der VfB Bezau und der FC Riefensberg in der Nachtragsrunde nach einem spannenden Spiel mit 3:3 Unentschieden. Die Hausherren konnten dabei zweimal in Führung gehen, mussten am Ende dann aber doch noch den Ausgleich einstecken. Die Bezauer bleiben nach dem Punktgewinn vorerst auf Platz zwei, der FC Riefensberg bleibt in der Rückrunde weiterhin ungeschlagen und steht in der Tabelle nun auf Rang elf.

Das Bregenzerwälder Derby entwickelte sich von Beginn an zu einem kampfbetonten Spiel beider Mannschaften, die Heimelf erwischte aber den besseren Start und konnte nach 8 Minuten durch Marcelo Theisen mit 1:0 in Führung gehen. Nach dem frühen Treffer ging es hin und her und beide Mannschaften fanden Torchancen vor. Nach einer guten halben Stunde erhöhte erneut Marcelo Theisen mit einer Einzelaktion auf 2:0 für den VfB Bezau. Die Gäste aus Riefensberg waren danach vorallem nach Standards gefährlich und kam kurz vor der Pause durch Mathias Gunz zum 1:2 Anschlusstreffer.

Offenes Spiel in der zweiten Halbzeit

Nach der Pause erwischte Riefensberg den besseren Start und konnte nach 52 Minuten durch Thomas Eberle zum 2:2 ausgleichen. Nach dem Ausgleich ging es wieder hin und her, beide Mannschaften neutralisierten sich und spielten auf Augenhöhe. Nach gut 80 Minuten gingen die Hausherren erneut in Führung durch Metehan Demirci. Die Gäste aus Riefensberg warfen nun alles nach vorne. Kurz vor Spielende gelang Thomas Eberle per Kopf der erneute Ausgleich zum 3:3. Am ende blieb es dann beim leistungsgerechten Unentschieden.

 

Markus Erath, Trainer VfB Bezau: "Es war ein kampfbetontes Spiel, ein typisches Derby eben. Aber das Unentschieden geht in Ordnung. Beide Mannschaften haben sich einen Punkt verdient."

S2F: Bitcoin auf dem Weg zu 100.000 $ bis Ende 2021?

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten