Altach 1b gewinnt Kellerduell in Bürs

In der 2. Landesklasse war für die Kicker des SCR cashpoint Altach 1b die Partie der zehnten Runde auswärts gegen den SK Bürs die große Chance wieder an den Vorletzten der Liga heranzukommen. Altach 1b hat diese Chance dann auch genützt. Co-Trainer Mathias Marte schildert unseren Lesern wie den Kickern von Altach 1b ein am Ende doch recht klarer 4:1 Erfolg in Bürs gelungen ist.

 

3:0 für Altach nach 25 Minuten

Mathias Marte: „In der zweiten Spielminute wurde Oguzhan Celik seitwärts in den Strafraum geschickt und ihm gelingt mit einem eleganten Schlenzer die 1:0 Führung für unser Team. In der elften Minute wird unser zweiter Treffer wiederum über den Flügel eingeleitet. Diesmal wird Oliver Kopf an der Outlinie geschickt, er bedient den freistehendes Marvel Sohler - 2:0. Sohler schob ohne Mühe ein. Durch eine zu kurz geratene Abwehr der Bürser nach einer Flanke kam in der 24. Minute der Ball genau zu Marcel Sohler, der mit einem wunderschönen Direktschuss aus achtzehn Meter das 3:0 für Altach 1b erzielen kann. Torchancen gab es auf beiden Seiten ansonsten nicht viele in der ersten Halbzeit. Kurz vor der Halbzeit bekam Bürs aus einer aussichtsreichen Position einen Freistoß zugesprochen. Der Schuss wurde von unserem Tormann an die Latte gelenkt und dann hatte Baris Sahin keine Mühe mehr den Abpraller zu verwerten. Pausenstand 3:1 für Altach 1b.“

 

Tolle Moral von Bürs

Mathias Marte: „Bürs hat durch den Treffer in der ersten Halbzeit den Glauben an sich zurückgewonnen und wir wussten, dass sie mit Dampf aus der Kabine kommen. So war es dann auch. Die zweite Halbzeit dominierte der SK Bürs und hatte einige Gelegenheiten wieder ran zu kommen. Selbst nach dem herrlichen Weitschusstor in der 69. min von Oguzhan Celik zum 4:1 haben sie nicht aufgegeben. In weiterer Folge haben wir natürlich unsere Defensive verstärkt und so haben wir das Spiel gewonnen. Mein Fazit: In unserer Situation ist es einfach wichtig zu gewinnen, egal wie. Wir haben uns bislang bestimmt unter unserem Wert verkauft. Vielleicht wendet sich das Blatt jetzt, bevor es zu spät ist. Spielerisch sind wir sicher Top in der Liga. Die Erfahrung kommt von Zeit zu Zeit."

 

Dietmar Erhard, Trainer SK Bürs: „Durch sehr frühe Tore war das Spiel schon vorzeitig entschieden. Die junge Bürser Mannschaft hat jedoch zu keiner Zeit das Spiel verloren gegeben, gute Chancen herausgearbeitet und war bis zum Schluss sehr bemüht. Leider war die Chancenauswertung mangelhaft und somit geht der Sieg der Altacher absolut in Ordnung, auch wenn dieser. Meiner Meinung nach, zu hoch ausgefallen ist.“

 

Langen setzt sich an die Tabellenspitze

Im Spitzenspiel der Runde ist Krumbach zuhause gegen Lingenau mit 0:3 unterlegen. Langen hat dies ausnützen können und ist mit einem 4:1 über die Austria Lustenau 1b an die Tabellenspitze gestürmt. Auch Riefensberg konnte am Sonntag Boden gutmachen – 3:1 gegen Hochmontafon. Langen und Lingenau haben noch das Spiel der siebenten Runde nachzutragen. Damit ist Langen derzeit in einer recht günstigen Situation, die Verfolger sind aber noch lange nicht abgehängt. Altach 1b kann am Tabellenende wieder hoffen, Bürs hat nur mehr einen Punkt Vorsprung. Zwei weitere Punkte mehr haben Hochmontafon, Frastanz und Hohenweiler am Konto.