Langen gegen Hohenweiler – viele Sitzer, wenig Tore

Beide Teams, RW Langen und der SC Hohenweiler, werden mit dem 1:1 im Rahmen der zwölften Runde der 2. Landesklasse nicht zufrieden sein. Langen hätte die Partie frühzeitig entscheiden können, Hohenweiler hat in der Nachspielzeit das 1:1 kassiert. In Summe geht also das Remis trotzdem in Ordnung.

 

 

Langen vergibt tolle Möglichkeiten und Elfmeter

Viele Tore bekommen die über 300 Zuschauer am Sportplatz an der Ach nicht zu sehen. Trotzdem ist es aber ein sehr interessantes Spiel in dem allerdings Langen vorzeitig den Sack zumachen hätte können. Das rächt sich natürlich. Simon Tratter trifft in der 74. Minute zum 1:0 für Hohenweiler. Der Dreier scheint bereits fix, aber eine im Fußball nicht immer eingreifende ausgleichende Gerechtigkeit beschert der Heimelf in der 93. Minute durch Stefan Jäger doch noch den Ausgleich.

 

Peter Fleischhacker, Trainer SC Hohenweiler: „Wenn man die gesamten neunzig Minuten und die vielen Torchancen von Langen und den verschossenen Elfer betrachtet, geht das Unentschieden in Ordnung. In der 75. Minute spielten wir einen Konter genial zu Ende und erzielten das 1:0. In den letzten fünfzehn Minuten klaute uns der Schiedsrichter mit zwei fragwürdigen Entscheidungen den Sieg. Beste Spieler ist unser junger Nachwuchstormann der zum ersten Mal bei einem Meisterschaftsspiel der ersten Mannschaft neunzig Minuten im Tor stand - Markus Bader.“