Hannes Rinderer gegen Hohenweiler: 3:0

Letzte Runde in der 2. Landesklasse. Der SC Hohenweiler war zu Gast bei der SPG Großwalsertal, die Heimischen hatten noch die Chance die Aufstiegsrelegation zu buchen. Am Ende großer Jubel bei den Fans von Großwalsertal – mit dem 3:0 darf man um den Aufstieg in die 1. Landesklasse fighten!

 

Hier könnte Ihr WERBEBANNER stehen! 

Hoehnweiler lässt gute Chancen aus

Sebastian Trittinger, Trainer SC Hohenweiler: „Wir konnten das Spiel eigentlich offen halten und hatten die Heimstarke SPG gut im Griff. Der erste Torschuss nach etwa fünfzehn Minuten durch Hannes Rinderer war auch gleich das 1:0. Rinderer fackelt nicht lange und trifft den Ball flach ins kurze Eck. Hohenweiler war aber weiter sehr ungut für die SPG und nach zwei guten Chancen hätte eigentlich das 1:1 fallen sollen. Es wollte aber nicht sein. Im Gegenzug ein Einwurf für die SPG, der Ball fand unerklärlich den Weg zu Hannes Rinderer – 2:0 für den Gegner. Pause 2:0 für Großwalsertal!“

Verdienter Erfolg für die SPG

Sebastian Trittinger: „Nach der Halbzeit kamen die Gäste wieder gut ins Spiel, ohne aber wirklich gefährlich zu werden. Beim 3:0 für die SPG, ebenfalls durch Hannes Rinderer, setzten sich die Heimischen über die rechte Seite sehr entschlossen durch, die Hereingabe, ebenfalls sehr überlegt. Die zahlreich erschienen Fans brachten diese Aktionen zum jubeln, nachdem die Zwischenstände der anderen Partien durchgesickert sind. Nachdem nun die Fans den 40. Rinderer Treffer der Saison forderten, kam dieser auch noch zu sehr guten Möglichkeiten. Hohenweiler konnte nicht mehr zusetzen uns so blieb es beim dennoch verdienten 3:0 für die SPG, welche sich nun auf die Relegation gegen Lingenau freuen darf. Naja, dass es schwer wird war uns schon klar, wir hätten es gern offener gestaltet, aber heute war der Gegner einfach gewillter. Gratulation an die SPG!“

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten