Spielberichte

Nach Sieg im Derby gegen Egg empfängt Schwarzenberg Lingenau

Schwarzenberg konnte in der 17. Rund der 2. Landesklasse mit einem Dreier gegen Egg II drei wichtige Punkte sammeln. Das knappe 1:0 hat die Möglichkeit eröffnet mit einem Sieg gegen Lingenau näher an die Top-Five heran zu kommen. Die Partie gegen Lingenau wird am Samstag, dem 21.4.2018, um 15 Uhr am Sportplatz des FC Schwarzenberg angepfiffen.

 

Hier könnte Ihr Werbebanner stehen!
Das Derby gegen Egg aus der Sicht von Schwarzenberg

Denkbar knapp mit 1:0 konnte die MEVO-Elf im gestrigen Sonntagsspiel das 1b-Team unseres Nachbarn aus Egg bezwingen. Mit diesem Erfolg steht nun bereits der dritte volle Punktegewinn in der Rückrunde zu Buche.  

Dem ersten Wälder-Derby in der Frühjahrsrunde kann wahrlich nicht das Prädikat "Spitzenspiel" attestiert werden. Viel eher plagten sich beide Teams am Sonntag Vormittag mit Kampf und Krampf über die 95 Minuten in der Egger Junkerau. Dennoch rackerten unsere Burschen über 90 Minuten und hatten auch diesmal wieder das bessere Ende für sich. 

Vor allem spielerische Elemente waren auf beiden Seiten vergeblich zu suchen. Die von Bernd Fähnrich gecoachten MEVO-Jungs hatten sich einiges vorgenommen, um den Anschluss an das obere Tabellendrittel nicht ganz aus den Augen zu verlieren. Auf dem Spielfeld gestaltete sich dieses Vorhaben aber deutlich schwerer als zuerst erwartet - konnten die Egger ihrerseits bis dato noch keine wirklich erfolgreichen Resultate vorweisen. Das Heimteam begann sehr forsch und ließ die Schwarzenberger in einigen Aktionen gleich die Egger Härte spüren. Es wurde früh attackiert, wodurch unseren Farben kein geordneter Spielaufbau gelang. Zu sehr ließ man sich auch von der Hektik und zahlreichen fragwürdigen Entscheidungen des Schiedsrichters (auf beide Seiten) anstecken. Dennoch gelang nach gut 25 Minuten der Führungstreffer durch Clemens Olsen. Bei seiner ersten Partie von Beginn an, überwand er den gegnerischen Torhüter mit einem flatternden Freistoßgeschoss aus ca. 25 Metern. Doch auch mit der Führung im Rücken gelang es der MEVO-Elf nicht, das Spiel zu beruhigen und kontrollierte Offensivaktionen zu starten.

Die Defensivabteilung um Leithammel Mäcky Reis stand jedoch meist sattelfest und ließ die Egger Stürmer nicht wirklich zur Geltung kommen. In Hälfte zwei bot sich den Zuschauern ein ähnliches Bild wie im ersten Abschnitt. Viele Ungenauigkeiten, Fehler bei der Ballannahme sowie den Zuspielen prägten das Spiel über die gesamte Dauer. Dies ist natürlich auf die fehlenden Trainingseinheiten auf Rasen zurückzuführen, welche in den kommenden Wochen hoffentlich kompensiert werden können. Dem eingewechselten Adrian Braun war es erstmals vorenthalten, den womöglich entscheidenden Treffer zum 2:0 zu erzielen - er scheiterte allerdings leider alleinstehend vor dem gegnerischen Goalie. Kurze Zeit später versuchte sich Ramin Mohammadi in Cristiano Ronaldo-Manier. Sein Seitfallzieher wurde aber ebenfalls nicht mit einem Treffer belohnt. Auf der Gegenseite verzeichneten mittlerweile auch die Gastgeber 1-2 gefährliche Aktionen, welche jedoch von Goalie Benni Sohler zunichte gemacht werden konnten. Aufgrund des knappen Spielstandes von 1:0 musste die MEVO-Elf inklusive Trainer und Zuschauer bis zur 5. Minute der Nachspielzeit bangen, eher der Unparteiische alle Beteiligten erlöste.  

 

DAZN: Champions & Europa League, Premier League live - jetzt Gratismonat starten