Derby Doppelpack gegen Lingenau am 22. September in Schwarzenberg!

Die erste Mannschaft des MEVO FC Schwarzenberg konnte in der letzten Runde der 2. Landesklasse die Tabellenspitze erklimmen. Bei der FC Brauerei Egg II gab es einen 2:1 Erfolg und da es für Riefensberg zuhause nur für ein 4:4 gegen Röthis II gereicht hat, lacht Schwarzenberg nun von der Tabellenspitze. Am kommenden Samstag, dem 22. September gibt es ein Derby-Doppelpack der ersten zweiten KM von Schwarzenberg gegen Lingenau!

 

Rückblick auf den Dreier von Schwarzenberg in Egg

Ralph Zündel, sportlicher Leiter MEVO FC Schwarzenberg: „Am "höchsten" Schwarzenberger Feiertag - "dom Mart" - traten unsere Mannen auswärts beim FC Egg gegen das dortige 1b an. Unter dem Motto am Montag interessiert´s keinen mehr wie gespielt wurde entführten unsere Jungs still und heimlich die 3 Punkte aus der Junkerau.

 

Den taktischen Ausrichtungen beider Teams geschuldet erbot sich den Zuschauern eine wenig ansehnliche Partie. Defensive war an diesem Samstagnachmittag Trumpf. Keines der beiden Teams ließ sich wirklich aus der Defensive locken. Unsere Mannschaft hatte mehr vom Spiel ohne allerdings wirklich gefährlich zu werden. Die Egger lauerten auf Ballverluste und versuchten ihr Glück im Umschaltspiel ohne jedoch selber auch wirklich gefährlich zu werden. So wäre über die erste Halbzeit eigentlich schon alles gesagt. Eigentlich. Eine gelungene Aktion führte doch noch zur Führung für unser Team. Ganz nach dem Motto der vergangenen WM: geht aus dem Spiel heraus nichts, muss halt ein Standard her. Die Freistoß-Maßflanke von Clemens Olsen verwertete Youngster Henri Schulz per Kopf. Henri der in dieser Saison sein Startelfdebut feierte war an diesem Nachmittag noch der auffälligste Akteur. Einige Minuten zuvor klopfte er per Lattenschuss schon am gegnerischen Gehäuse an. Dieses 1:0 war somit auch der Halbzeitstand.

 

Mit der Führung im Rücken war Ergebnisverwaltung angesagt. Hinten sicher stehen und dann schnell umschalten war die eigentliche Devise. Auch hier ist das "eigentlich" wieder hervorzuheben. Hinten anfällig und in der Offensive zu lethargisch kamen die Egger zum zu diesem Zeitpunkt verdienten Ausgleichstreffer. Nachdem ein Egger Spieler ungehindert flanken und ein Zweiter ungehindert Köpfen konnte fand sich auf einmal ein 1:1 Unentschieden auf der Anzeigetafel wieder. Die nächste Floskel leitet zum nächsten Motto über: ein gutes Pferd springt nicht höher als es springen muss. Dem Rückstand geschuldet wurde an den taktischen Rädchen gedreht, die Offensive verstärkt, die Einsatzbereitschaft und der Druck um einiges erhöht. Unsere Elf erarbeitet sich in Folge einige gefährliche Aktionen welche jedoch nicht das gewünschte Ergebnis brachten. In der 89. Minute war es dann nochmals Henri der die entscheidende Aktion herbeiführte. Seine stark getretene Ecke wurde von der Heimmannschaft ins eigene Tor befördert und so konnten die 3 Punkte aus unserer Nachbargemeinde entführt werden.

 

Will man vorne mitmischen muss man auch diese Partien gewinnen. Resümierend kann gesagt werden: nicht schön aber effektiv. Neben dem Auswärtsdreier konnte auch die Tabellenspitze zurückerobert werden. Mit dem Punktezuwachs im Gepäck stahlen sich unsere Mannen auf leisen Sohlen davon und kehrten mit dem erwarteten Erfolg zum Schwarzeberger Feiertag zurück. Am kommenden Samstag geht´s zuhause im Derby-Doppelpack weiter. "Üsa Zwo" spielt dabei um 15 Uhr und "s´Oas" um 17 Uhr jeweils gegen den FC Lingenau. Für eine attraktivere aber genau so effektive Partie wird unter der Woche hart trainiert werden und so sollte einem Doppelheimsieg hoffentlich nichts im Wege stehen. Anschließend an die Partien findet das alljährliche Oktoberfest im Clubheim statt. Dabei sein lohnt sich!“

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten