Spielberichte

Erster Punkt für Au gegen Schwarzenberg seit 29 Jahren – Lingenau nach Kantersieg gegen Bludenz zu Ostern in Tisis

Am Karsamstag, dem 20.4.19, steigt um 15 Uhr in der 2. Landesklasse der große Schlager der kommenden Runde – Tabellenführer Tisis empfängt die Nummer drei Lingenau Der Fc Lingenau hat mit einem 5:0 gegen Rätia Bludenz Platz drei erobert. Das wurde möglich, da Au auswärts Schwarzenberg mit einem 1:1 eingebremst hat. Ein historischer Punkt – der erste seit 29 Jahren wie Obmann Herbert Natter berichtet. Riefensberg hat mit einem 5:1 gegen Satteins Platz zwei erobert. Sechs Teams kommen noch für die Top-3 Plätze in Frage – Leader Tisis, Riefensberg, Lingenau, Schwarzenberg, Hohenems II und Dornbirn II trennen nach Runde siebzehn nur sechs Punkte! Und nur drei Mannschaften dürfen in die 1. Landesklasse aufsteigen.

 

Nach Kantersieg gegen Rätia Bludenz wartet auf Lingenau Tisis

Robert Skafar, Trainer FC Lingenau: „Bei winterlichen Temperaturen hatten heute nur die Bludenzer kalte Füße. Gegen das Schlusslicht aus dem Oberland konnten unsere Jungs einen souveränen Heimerfolg einfahren. Nicht weniger als fünfmal durften die Fans einen Treffer bejubeln. Von allen Spielern stach vor allem dreifach Torschütze Andre Spiegel heraus. Neuzugang Simon Steurer konnte sich ebenfalls bei seinem Startelfdebüt in die Herzen der Fans schießen. Routinier Dominik Omerzell ergänzt die Torschützenliste des heutigen Spiels. Unser Team befindet sich nach den zwei Siegen im Frühling auf dem dritten Tabellenplatz. Nächste Woche wartet jedoch der Tabellenführer aus Tisis auf uns. Dies wird mit Sicherheit kein leichtes Spiel. Wir hoffen, dass unsere Jungs den Schwung der vergangenen Partien mit in dieses Spitzenduell nehmen können!“

Au holt den ersten Punkt gegen Schwarzenberg seit 29 Jahren!

Herbert Natter, Obmann FC Raiffeisen Au: „Nach der deutlichen Niederlage gegen Röthis zeigte sich unsere Mannschaft im Derby gegen Schwarzenberg deutlich verbessert und konnte dem Tabellenzweiten einen Punkt abnehmen. Nach der Führung der Gastgeber durch Stefan Maccani in der 13. Minute ließ sich unsere Mannschaft nicht entmutigen und hielt gegen den Favoriten stark dagegen. Zwar waren klare Torchancen Mangelware, aber Laufbereitschaft und Einsatz waren markant verbessert zur Vorwoche. So war dann der Ausgleich durch Ingo Gasser in 85. Minute verdient und brachte einen nicht ganz erwarteten Punkt, den ersten gegen den FC Schwarzenberg in einem Meisterschaftsspiel seit 29 Jahren!“

 

Beste Spieler FC Au: Bernd Muxel (Mittelfeld offensiv), Lukas Felder (Mittelfeld rechts)

 

DAZN: Champions & Europa League, Premier League live - jetzt Gratismonat starten