Lingenau untermauert mit Kantersieg in Au Platz zwei

Keine Blöße gaben sich die Top-2 der 2. Landesklasse in der 20. Runde. Leader Riefensberg gewann bei Röthis II mit 7:2 und der FC Lingenau ließ Au mit einem 7:1 auswärts keine Chance. Enger wurde es im Kampf um den dritten Aufstiegsplatz. Hohenems II und Altach II trennen sich 1:1 und Tisis konnte die Chance nützen – Platz drei nach einem 6:0 Kantersieg gegen Wolfurt. Im Rennen um Platz drei bleibt Schwarzenberg – 2:0 gegen Egg II. Dornbirn II wird es schwer haben – mit dem 3:0 bei Rätia Bludenz sind es fünf Punkte die auf Platz drei fehlen.

 

Winterlicher Kantersieg von Lingenau in Au

Robert Skafar, Trainer FC Lingenau: „Unsere Elf gab sich bei winterlichen Temperaturen keine Blöße und konnte sich gegen den FC Au, auf deren eigenen Terrain, deutlich mit 7:1 durchsetzen. In der 12. Minute war es Andre Spiegel der unsere Elf mit 0:1 in Front brachte. Doch die Freude währte nicht lange, da die Auer zurückschlagen konnten und in der 15. Minute durch Ingo Gasser ausgleichen konnten. In der 20. und 23. Spielminute war es aber unser Kapitän, Matthias Fehr, persönlich, der durch einen Doppelschlag auf 3:1 für unser Team stellte. In der 40. Minute mussten die Auer durch einen eigenen Spieler das 1:4 hinnehmen. Werner Gasser beförderte das Spielgerät ins eigene Tor. Somit ging unsere Elf mit einem komfortablen drei Tore Vorsprung in die Kabinen. Nach dem Seitenwechsel sorgte Martin Kessler in der 50. Spielminute mit dem 5:1 für noch klarere Verhältnisse. Andre Spiegel stellte mit seinem 18. Saisontor in der 63. Minute auf 6:1. Und kurz vor Spielende war es Jürgen Ritter, der mit seinem ersten Tor für unser Team den Schlusspunkt setzte. 7:1 der Endstand.“

Beste Spieler: André Spiegel (Flügelstürmer) und Matthias Fehr (Zentrales MF) von Lingenau

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten