Spielberichte

Riefensberg fixiert mit Sieg in Dornbirn auch mathematisch den Titel

Für den Fliesen Jams FC Riefensberg war es ja nur mehr eine Frage der Zeit wann man - auch mathematisch gesehen - den Titel in der 2. Landesklasse fixieren kann. Mit einem 3:1 beim FC Mohren Dornbirn II ist es in der vorletzten Runde absolute Gewissheit – der Meistertitel geht nach Riefensberg. Ein kleines Fragezeichen bleibt noch – welches Team sichert sich in der letzten Runde den dritten Aufstiegsplatz.

 

Ausgeglichene erste Hälfte

Riefensberg kann zwar in der 14. Minute durch Mathias Fink in Führung gehen, die erste Halbzeit ist aber hart umkämpft. Ivan Tomic gelingt für Dornbirn in der 18. Minute der verdiente Ausgleich. Ein Strafstoß bringt Riefensberg kurz danach wieder in Führung – Torschütze ist Pereira Rafael Godoj. Die Gäste haben in Hälfte zwei das Spiel weitgehend unter Kontrolle. Der Meister macht durch Matthias Paul Eller in der 87. Minute den Sack zu und gewinnt mit 3:1.

Beste Spieler: Thomas Schwarz (Mittelfeld), Matthias Eller (Verteidigung), Lukas Häusler (Mittelfeld) vom Fliesen Jams Fc Riefensberg

Tomasz Pekala, Trainer Fliesen Jams Fc Riefensberg: „Ein schweres Spiel für uns gegen eine spielerisch starke Dornbirner Elf! Erst in Halbzeit zwei waren wir besser und hatten das Spiel unter Kontrolle!“

Riefensberg, Hohenems II und wer ist der dritte Aufsteiger?

Meister Riefensberg und Hohenems II können für die 1. Landesklasse planen. Allerbeste Karten das dritte Team zu sein welches aufsteigen darf hat der Fc Lingenau. Mit einem 2:1 in Alberschwende konnte der Vorsprung von drei Zählern gegenüber Tisis verteidigt werden. Lingenau hat es am 15. Jui ab 17 Uhr am Fuß – ein Punkt gegen Wolfurt II reicht auf alle Fälle für den Aufstieg. Tisis hat nur eine Chance falls Lingenau verliert und Tisis selbst in Satteins gewinnt. In Summe müssten allerdings auch fünf Treffer puncto Tordifferenz aufgeholt werden.

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Premier League live - jetzt Gratismonat starten