Torfestival in Lauterach!

FC Lauterach 1b
FC Hittisau

In der 2. Landesklasse besiegt der FC Lauterach 1b vor heimischer Kulisse den Tabellenführer FC Hittisau in einem torreichen Spiel mit 6:5. Die Lauteracher mussten dabei vier Mal einen Rückstand ausgleichen und konnten in der Schlussphase erstmals in Führung gehen. Die Hittisauer bleiben trotz der Niederlage noch auf dem ersten Tabellenplatz.

Tabellenführer legt vor

Die Gäste aus Hittisau erwischten den besseren Start in die Partie und konnten durch einen Doppelschlag von Cino Jovanovic in der Anfangsphase bereits zwei Treffer vorlegen. Die Heimelf aus Lauterach steckte die frühen Gegentreffer aber gut weg und kam nach 17 Minuten durch Daniel Germann zum Anschlusstreffer zum 1:2. Nur neun Minuten später konnte Alexander Pazal die Partie dann wieder ausgleichen und das 2:2 erzielen. Bis zur Pause blieb die Partie dann offen, Chancen auf beiden Seiten wurden aber ausgelassen und so blieb es bis zur Pause beim 2:2.

 

Lauterach 1b in Unterzahl

Nach dem Seitenwechsel blieb die Partie dann vorerst ruhig, nach gut einer Stunde konnten die Hittisauer dann aber wieder nachlegen. Secattin Yigit konnte per Elfmeter auf 3:2 stellen. Die Antwort der Lauteracher ließ aber nicht lange auf sich warten und nur sechs Minuten später konnte Christoph Pechheim den erneuten Ausgleich zum 3:3 erzielen. Die Gäste legten dann aber nach 71 Minuten gleich wieder nach, Sanel Bacic erhöhte auf 4:3, doch wieder nur eine Minute später konnte Mathias Frener wieder auf 4:4 stellen. Danach schwächten sich die Hausherren aber selber, als Hofmacher nach einem wiederholten Foulspiel mit gelb-rot vom Platz musste. Doch die Lauteracher kämpften auch in Unterzahl weiter und wurden dafür belohnt, nach 79 Minuten konnte erneut Daniel Germann die Heimelf erstmals mit 5:4 in Führung bringen. Die Hittisauer mussten nun reagieren, kassierten aber nur zwei Minuten später den nächsten Treffer. Auch Kapitän Alexander Pazal konnte an diesem Tag seinen zweiten Treffer nachlegen und erhöhte auf 6:4. In der Schlussphase gelang den Bregenzerwäldern zwar noch der Treffer zum 5:6 durch Secattin Yigit, doch der Ausgleich wollte nicht mehr gelingen.