FC Lustenau feiert Kantersieg im Montafon

In der 2. Landesklasse feiert der FC Lustenau im Auswärtsspiel einen 8:1 Kantersieg gegen den SC St. Gallenkirch und macht somit den nächsten Schritt in Richtung Aufstieg. Schon zur Pause war die Partie so gut wie entschieden, als die Gäste mit fünf Treffern in Front lagen. Die Lustenauer konnten somit in den letzten drei Partien 19 Treffer erzielen und verteidigen somit den zweiten Aufstiegsrang.

5:0 Pausenführung für Lustenau

Die Gäste aus Lustenauer starteten von Beginn an selbstbewusst in die Partie und und übernahmen sofort das Kommando. Die Heimelf aus dem Montafon war hatte schon in der Anfangsphase einige Probleme, konnte dem Druck aber vorerst standhalten. Nach einer guten viertel Stunde konnte dann aber Yüksel Akyildiz die Gäste verdient mit 1:0 in Führung bringen. Danach folgte dann der große Auftritt des Hüseyin Zengin, der Stümer der Lustenauer konnte innert neun Minuten einen lupenreinen Hattrick erzielen und erhöhte somit schon nach einer guten halben Stunde auf 4:0. Dem noch nicht genug legte Christian Gerencir noch vor der Pause den fünften Treffer nach. Von den Hausherren war in der ersten Halbzeit nicht viel zu sehen, die Lustenauer ließen nicht viel zu und lagen somit auch verdient mit 5:0 in Führung.

 

Ehrentreffer in der Schlussminute

Das Spiel war schon zur Pause entschieden, die Lustenauer hatten aber noch nicht genug und so ging es auch in der zweiten Halbzeit nur in eine Richtung. Nur drei Minuten nach Wiederanpfiff konnte erneut Yüksel Akyildiz auf 6:0 erhöhen. Hüseyin Zengin fixierte dann nach einer guten Stunde seinen vierten Treffer und erhöhte auf 7:0. Die Partie war weiterhin eine eindeutige Angelegenheit, die Gäste ließen es nun aber etwas ruhiger angehen und brachten drei frische Kräfte. Das Spiel flachte nun etwas ab, die Hausherren hatten dem Gegner aber weiterhin nicht viel entgegenzusetzen. In der Schlussminute konnte dann Stefan Maccani noch den Ehrentreffer für die Hausherren erzielen. Den Schlusspunkt setzten aber wieder die Gäste, Yüksel Akyildiz fixierte mit einem Freistoß seinen dritten Treffer zum 8:1 Endstand.