Wolfurt 1b: "Wir leben von der Kampfmannschaft"

wolfurt fcNach der Hinrunde steht die Mannschaft von Wolfurt 1b auf Platz vier in der Tabelle, der Rückstand zu den Aufstiegsplätzen ist jedoch schon groß. Sieben Punkte voraus ist der Gemeindenachbar FC Lauterach 1b. Doch Trainer Dursun Kaya ist zufrieden mit der Hinrude, die Vorgaben im Herbst wurden erreicht - ein Platz im oberen Tabellendrittel. So sollte es auch weiter gehen im Frühjahr. Die junge Mannschaft will den Platz in der Tabelle halten und auch am Ende der Saison noch hier stehen.

"Wir sind zufrieden mit dem Team, wir leben von der Kampfmannschaft und sind eigentlich dafür da, die jungen Spieler heranzuführen. Aber trotzdem muss auch bei uns die Leistung passen." meint Trainer Kaya. Auf dem Transfermarkt bleibt es beim 1b Team ruhig, nur Saskin Cevahir kommt vom FC Riefensberg. Abgänge sind bis jetzt noch keine zu verzeichnen. "Die Transfers macht die Kampfmannschaft, mal schauen ob wir im Frühjahr den einen oder anderen Spieler vom Eins als aushilfe bekommen." In Sachen Tabelle ist sich Kaya auch recht sicher: "Im Frühjahr wird es keine großen Veränderungen geben. Altach wird nicht aufzuhalten sein, ob Lauterach den zweiten Aufsteigsplatz halten kann, bin ich mir aber nicht ganz sicher." Das Ziel beim FC Wolfurt 1b ist aber klar. Platz vier in der Tabelle halten, weiter gute Leistungen und sauberen Fußball zeigen. Die Entwicklung der jungen Spieler fördern, um sie dann schnell an die an die Kampfmannschaft heranzuführen.