FC Egg 1b holt Auswärtssieg - 3:2 gegen Au

au bregenzerwald fcegg fcIn der 3. Landesklasse besiegt der FC Egg 1b im Bregenzerwälder Derby auswärts den FC Au mit 3:2 und holt wichtige Punkte im Abstiegskampf. Die Gäste konnten früh in Führung gehen, mussten am Ende in Unterzahl aber nochmals zittern. In der Tabelle schiebt sich Egg mit dem Sieg auf Rang acht und hat nun mit dem Abstieg nichts mehr zu tun, Au verliert einen Platz und liegt nun auf dem sechste Tabellenrang.

Führung und schneller Ausgleich

Die Gäste aus Egg erwischten den besseren Start ins Spiel und hatten von Beginn an mehr Spielanteile, nach 16 Minuten dann auch die verdiente Führung für die Gäste. Nach einem Abwehrfehler brachte Lucas Fetz die Egger mit 1:0 in Führung. Die Führung hielt aber nicht lange an und nur fünf Minuten später kam Au durch ein Eigentor zum 1:1 Ausgleich. Nach dem Gegentreffer blieben die Gäste aber die bessere Mansnchaft und spielten weiter nach vorne. Dies wurde dann auch belohnt und nach 37 Minuten brachte Andreas Sutterlüty die Gäste erneut mit 2:1 in Führung. Bis zur Pause passierte dann nicht mehr viel und so bileb es bei der knappen Führung für Egg 1b.

Anschlusstreffer kam zu spät

Nach der Pause suchten die Gäste aus Egg dann schnell die Entscheidung im Spiel und drückten auf den nächsten Treffer. Nach 52 Minuten brachte Markus Tantscher die Egger mit 3:1 in Front. Nur wenige Minuten später mussten die Egger dann aber in Unterzahl agieren, nachdem Raphael Troy nach wiederholtem Foulspiel mit gelbrot vom Platz musste. Die Hausherren wurden nun besser und konnten die numerische Überlegenheit ausnutzen, Egg verlagerte sich auf die Konter. Beide Mannschaften fanden nun noch gute Einschussmöglichkeiten vor, doch weitere Tore fielen vorerst nicht. Erst in der Nachspielzeit kam Au zum  2:3 Anschlusstreffer druch Mario Meusburger. Dies war jedoch zu spät und es blieb dann bis zum Schlusspfiff beim knappen 3:2 Auswärtserfolg für den FC Egg 1b.

 

Peter Steffani, Trainer FC Egg 1b: "Wir haben gut begonnen und den Gegner eigentlich kontrolliert. Nach dem Platzverweis hatten wir dann auch noch Möglichkeiten das Spiel frühzeitig zu entscheiden."