SPG Buch/Alberschwende 1b feiert Kantersieg gegen Abstiegskandidat - 6:0 gegen Viktoria Bregenz 1b

bregenz viktoriabuch alberschwende spgIn der 3. Landesklasse besiegt die SPG Buch/Alberschwende 1b auswärts in einem einseitigen Spiel den Tabellenvorletzten FC Viktoria Bregenz 1b mit 6:0. Die Bregenzerwälder konnten schon nach einer guten halben Stunde zwei Treffer vorlegen und sorgten nach gut einer Stunde schon für die Vorentscheidung. Buch/Alberschwende 1b schiebt sich mit dem Sieg schiebt sich mit dem Sieg auf Rang acht vor, die Viktoria braucht im letzten Spiel nun Schützenhilfe um den Klassenerhalt noch zu schaffen.

Gäste von Beginn an besser

Die Gäste aus dem Bregenzerwald starteten von Beginn an gut ins Spiel und übernahmen schnell das Kommando, der Tabellenvorletzte aus Bregenz tat sich zu Beginn schwer. Nach gut 20 Minuten brachte Andre Hammerer die Spielgemeinschaft dann mit 1:0 in Führung. Nach dem Führungstreffer blieben die Gäste am Drücker und spielten weiter auf den nächsten Treffer. Nach 35 Minuten erhöhte Benjamin Amort auf 2:0. Die Hausherren kamen in der ersten Halbzeit kaum zu zwingenden Torchancen, die Abwehr der Gäste stand gut und ließ nicht viel zu. Auch spielerisch blieben die Bregenzerwälder besser, bis zur Pause passierte aber nicht mehr und es blieb bei diesem Ergebnis.

Weiterhin keine klaren Torchancen für Viktoria

Auch nach dem Seitenwechsel war von der Heimelf nicht viel zu sehen, die Gäste übernahmen gleich wieder das Kommando und das Spiel ging eigentlich nur in eine Richtung. Nach gut einer Stunde sorgte erneut Andre Hammerer mit dem 3:0 für eine kleine Vorentscheidung. Zehn Minuten später Immanuel Barta auf 4:0. Bis auf ein paar Halbchancen war auch in der zweiten Halbzeit von der Viktoria nichts zu sehen, klare Torchancen waren bei den Hausherren Mangelware. In der Schlussphase konnten die Gäste dann nochmals nachlegen. Nach 87 Minuten erzielte der eingewechselte Markus Birle das 5:0, den Schlusspunkte setzte Elias Eberle, der in der 90 Minute den 6:0 Endstand fixierte.

 

Martin Eberle, Trainer SPG Buch/Alberschwende 1b: "Das war heute eine klare Sache, der Gegner hatte im ganzen Spiel eigentlich keine klare Torchance. Der Sieg geht auch in dieser Höhe in Ordnung."