Dornbirner SV 1b bleibt nach Sieg im oberen Tabellendrittel

montafon scdornbirner svDer Dornbirner SV 1b gewinnt auswärts beim SCM Vandans knapp mit 1:0 und bliebt somit weiter im Aufstiegsrennen. Goldtorschütze war Yasin Ulu per Elfmeter. Auf Platz zwei liegen nun vier Teams punktegleich, darunter auch der DSV 1b, Vandans bleibt hingegen auch im zweiten Frühjahrsspiel ohne Sieg, liegt aber weiterhin auf dem neunten Tabellenrang.

Die Gäste aus Dornbirn erwischten den besseren Start ins Spiel und kamen schon in den Anfangsminuten zu guten Tormöglichkeiten. Vorallem durch Standardsituationen war der DSV 1b immer wieder gefährlich. Nach gut 35 Minuten gab es nach einer strittigen Szene Elfmeter für die Gäste. Yasin Ulu ließ sich die Chance nicht nehmen und verwandelte den fälligen Strafstoß zum 1:0 für den Dornbirner SV 1b. Nach dem Gegentor kamen die Vandanser besser ins Spiel und hatten noch vor der Pause zwei gute Möglichkeiten für den Ausgleich, konnten diese aber nicht nutzen und so blieb es bei der knappen Führung für den DSV 1b zur Halbzeit.

Vandans drückte auf Ausgleich

In der zweiten Halbzeit zogen sich die Gäste aus Dornbirn immer weiter zurück und verlagerten ihr Spiel auf Konter. Für die Hausherren boten sich nun mehr Räume und es wurden auch gute Torchancen herausgespielt, der Ausgleichstreffer blieb aber weiterhin aus. Zudem mussten die Vandanser in der Halbzeit noch auf ihren Toptorschützen Patrick Büsch verzichten. Der DSV war dann durch Konter immer weider gefährlich, konnte aber ebenfalls keinen Treffer erzielen. So blieb es bis zum Ende des Spiels beim knappen, aber nicht unverdienten Sieg für den Dornbirner SV 1b.

 

Michael Back, Trainer SCM Vandans: "Positiv zu bemerken ist, dass unser Defensivverhalten aus dem Spiel heraus kein Tor zuließ. Die Mannschaft hat bis zur letzten Minute eine gute Moral bewiesen und bis zur 93. Minute versucht das Tor noch zu machen. Die Chancenverwertung ist derzeit unser großes Manko! An dem werden wir arbeiten, um endlich einen Erfolg feiern zu können!"