Gaissau 1b legt den Schalter um

In den ersten beiden Runde ist es für den SV Gaissau 1b in der 4. Landesklasse nicht gut gelaufen – zwei knappe Niederlagen. In der dritten Runde kam es zum Duell der Nachzügler – Gaissau war beim BayWaLamag FC Thüringen 1b zu Gast. Es war eigentlich eine klare Sache für die Gäste aus Gaissau – 3:0 ging die Partie am Ende für die Gäste aus.

 

 

In der Ruhe liegt die Kraft

Piero Schepis, Trainer SV Gaissau 1b: „Nach dem schlechten Saisonstart mit zwei knapp verlorenen Spielen, sah sich mein Team in der Pflicht. Man sah, dass die Mannschaft unbedingt die drei Punkte wollte. Wir ließen kaum Chancen des Gegner zu und hatten diesmal auch die Ruhe, um unsere Chancen zu verwerten. So gewannen wir das Spiel verdient mit 3:0. Trotz der Freude über den ersten Saisonsieg muss ich leider feststellen, dass ich absolut enttäuscht über die Schiedsrichterleistung bin. Ein Unparteiischer, der so gerne im Mittelpunkt steht, sollte sich fragen, ob er sich nicht lieber einem Laientheater anschließen möchte statt zu pfeifen. Neun Karten in einem Spiel sind eindeutig zu viel!“ Der Führungstreffer für Gaissau fiel in der 12. Minute durch Marius Koch. Mit dem 2:0 in Minute 33 war eigentlich schon alles klar. Trotz gelb-roter Karte für Patrick Kloser in der 72. Minute schoss Gaissau kurz vor Schluss noch einen dritten Treffer und gewinnt mit 3:0.

 

Schruns 1b verliert weiße Weste

Die weiße Weste verloren, die Tabellenführung aber behalten. Für Schruns 1b hat es überraschend in Bremenmahd nur zu einem 2:2 gereicht. Die Aufsteiger der Runde sind Rankweil 1b (2:0 gegen Vandans) und Sulz 1b (1:0 in Feldkirch. Götzis 1b verbessert sich um vier Plätze auf Position fünf der Tabelle mit einem 1: Erfolg gegen den FC Mellau 1b.