Hatlerdorf II clever und routiniert zum Sieg gegen FC Lauterach 1c

Schlins II konnte als Tabellenführer den Vorsprung auf die Verfolger in der neunten Runde der 4. Landesklasse um einen Punkt auf drei Zähler ausbauen. Ein klarer 5:0 Erfolg gegen Sulzberg II, während intemann FC Lauterach 1c in einer dramatischen Partie auswärts beim SC Elektro Graf Hatlerdorf Juniors mit 2:3 verliert. Neu auf Platz zwei Hard II nach einem 7:2 gegen Bremenmahd. SW Bregenz II feiert einen 11:1 Kantersieg gegen Viktoria Bregenz II und erobert Platz drei. Am kommenden Samstag, dem 5.10.2019, kommt es nun zum Spitzenspiel zwischen Lauterach 1c und Hard II.

 

Starke kämpferische Leistung von Lauterach 1c bleibt unbelohnt

Martin Gfall Trainer intemann FC Lauterach 1c: „Unsere junge 1c Truppe spielte in der neunten Runde gegen die routinierte Mannschaft vom SC Hatlerdorf 1b. Es war von Anfang an ein hartes und bissiges Spiel. Die doch etwas körperlich im Vorteil liegenden Hausherren warfen alles in die Waagschale, was Sie hatten. Doch unsere Jungs hielten wirklich toll dagegen und versuchten das Spiel zu machen. Nach dem Führungstreffer der Dornbirner konnten wir noch in Halbzeit eins das Spiel auf 2:1 zu unseren Gunsten drehen und das war dann auch absolut verdient. Wir hatten einfach mehr vom Spiel in Durchgang eins. Leider mussten wir bereits nach vierzehn Minuten Constantin Dornbach verletzungsbedingt wechseln. Es schaut nach einer neuerlichen schweren Knieverletzung aus, welche er sich ohne Fremdeinwirkung zuzog. Wir wünschen Ihm alles Gute und vor allem eine schnelle Genesung.

Nach der Pause straften wir uns dann durch eine Riesendummheit selber. Innerhalb von fünf Minuten der Ausschluss mit zwei mal gelb und folglich gelb-rot für unseren Spieler. Jetzt wurde es eine reine Abwehrschlacht für uns. Die Hatlerdorfer wiederum spielten jetzt ihre ganze Cleverness aus. Eine halbe Stunde vor Schluss dann der Ausgleich für Hatlerdorf durch einen Freistoß zum 2:2 durch Dzemo Neslanovic, dem wohl besten Mann am ganzen Platz. Dann rannte der Gegner wortwörtlich im Minutentakt auf unser Tor, doch wir verteidigten gut und warfen wirklich alles dagegen, was wir hatten. Doch fünf Minuten vor Schluss dann der Lucky Punch für die Hausherren zum 3:2 Sieg, der uns zugleich das Genick brach. Damit war die Partie nun entschieden und gegessen. Die Mannschaft hätte sich heute alleine schon wegen dem Kampf ein Punkt verdient gehabt, doch es sollte einfach nicht sein. Der Sieg der Hausherren geht aber auch aufgrund der zweiten Halbzeit absolut in Ordnung. Aktuell steht diese Mannschaft sicherlich noch zu weit hinten in der Tabelle, denn das Team ist wesentlich besser als es momentan da steht. Beim Spiel kamen von uns ganze acht Nachwuchsspieler aus der U16 und U18 zum Einsatz und Sie machten Ihre Aufgabe wirklich sehr gut. Nun gilt es sich gut vor zu bereiten auf das nächste Wochenende im Derby gegen das starke Harder 1b Team!“

Bester Spieler: Dzemo Neslanovic (Verteidigung) vom SC Hatlerdorf 1b