FC Lustenau 1c schießt sich mit Sieg gegen Sulzberg II an die Spitze

FC Lustenau 1c
FC Sulzberg 1b

Gegen FC Lustenau 1c holte sich FC Sport Haschko Sulzberg 1b eine 2:4-Schlappe ab. FC Lustenau 1c war als klarer Favorit ins Spiel gegangen und enttäuschte die eigenen Anhänger nicht.


David Fink brachte sein Team in der 20. Minute nach vorn. Mahmoud Algomaa ließ sich in der 27. Minute nicht zweimal bitten und verwertete zum 1:1 für FC Lustenau 1c. Bis zur Halbzeitpause konnte keine der Mannschaften ihre Torbilanz mehr verbessern. Nur eine Minute später erzielte FC Lustenau 1c die 2:1-Führung. Tobias Federer machte in der 61. Minute das 3:1 der Gastgeber perfekt. Der Spitzenreiter musste den Treffer von Martin Gigler zum 2:3 hinnehmen (65.). Mit dem 4:2 sicherte Algomaa FC Lustenau 1c nicht nur den Sieg, sondern erzielte auch seinen zweiten Tagestreffer (87.). Mit Ablauf der Spielzeit schlug FC Lustenau 1c FC Sulzberg 1b 4:2.

Die errungenen drei Zähler gingen für FC Lustenau 1c einher mit der Übernahme der Tabellenführung. Die Offensive von FC Lustenau 1c in Schach zu halten ist kein Zuckerschlecken. Auch Sulzberg 1b war in diesem Spiel mehrmals überfordert. Bereits 31-mal schlugen die Angreifer von FC Lustenau 1c in dieser Spielzeit zu. Acht Siege und zwei Niederlagen schmücken die aktuelle Bilanz von FC Lustenau 1c. FC Lustenau 1c befindet sich auf Kurs und holte in den vergangenen fünf Spielen zwölf Punkte.

Wann bekommen die Gäste die Defensivprobleme in den Griff? Nach der Niederlage gegen FC Lustenau 1c gerät FC Sport Haschko Sulzberg 1b immer weiter in die Bredouille. FC Sulzberg 1b verbuchte insgesamt zwei Siege, drei Remis und fünf Niederlagen. Die Lage von Sulzberg 1b bleibt angespannt. Gegen FC Lustenau 1c musste man zum zweiten Mal in Folge die Punkte abgeben.

Am kommenden Sonntag trifft FC Lustenau 1c auf Rohrtechnik Kirchmann FC RW Langen 1b, FC Sport Haschko Sulzberg 1b spielt tags zuvor gegen FC Mellau 1b.

4. Landesklasse: FC Lustenau 1c – FC Sport Haschko Sulzberg 1b, 4:2 (1:1)

  • 87
    Mahmoud Algomaa 4:2
  • 65
    Martin Gigler 3:2
  • 61
    Tobias Federer 3:1
  • 48
    Hakan Oener 2:1
  • 27
    Mahmoud Algomaa 1:1
  • 20
    David Fink 0:1