Für FC Schwarzenberg setzt es eine Niederlage in Schruns

FC Schruns 1b
FC Schwarzenberg 1b

Nichts zu holen gab es für FC Schwarzenberg 1b bei FC Schruns 1b. Die Gastgeber erfreuten ihre Fans mit einem 4:2.


Vor dem Match war man von einer Begegnung zweier ebenbürtiger Mannschaften ausgegangen. Nach 90 Minuten hatte schließlich Schruns 1b die Nase vorn.

Intersport FC Schruns 1b geriet schon in der zehnten Minute in Rückstand, als Michael Reis das schnelle 1:0 für Schwarzenberg 1b erzielte. Mund abputzen und weitermachen: Unter diesem Motto stand der Ausgleich, den FC Schruns 1b bereits wenig später besorgte (12.). Felix Tschanz stellte die Weichen für Schruns 1b auf Sieg, als er in Minute 24 mit dem 2:1 zur Stelle war. In der 38. Minute brachte Benedikt Bitschnau das Netz für Intersport FC Schruns 1b zum Zappeln. Zur Pause wusste FC Schruns 1b eine hauchdünne Führung auf der Habenseite. Für das zweite Tor von MEVO FC Schwarzenberg 1b war Simon Bilgeri verantwortlich, der in der 47. Minute das 2:3 besorgte. Es waren nur noch wenige Augenblicke zu spielen, als Abbas Kaddir für einen Treffer sorgte (91.). Zum Schluss feierte Schruns 1b einen dreifachen Punktgewinn gegen FC Schwarzenberg 1b.

Intersport FC Schruns 1b sprang mit diesem Erfolg auf den neunten Platz. Drei Siege, zwei Remis und vier Niederlagen hat FC Schruns 1b derzeit auf dem Konto. Schruns 1b erfüllte zuletzt die Erwartungen und verbuchte aus den jüngsten fünf Partien zehn Zähler.

Nach zehn absolvierten Begegnungen nimmt Schwarzenberg 1b den siebten Platz in der Tabelle ein. Vier Siege, zwei Remis und vier Niederlagen hat der Gast momentan auf dem Konto. Vom Glück verfolgt war MEVO FC Schwarzenberg 1b in den letzten fünf Spielen nicht. In diesem Zeitraum findet sich nur ein einziger Sieg.

Am kommenden Sonntag tritt Intersport FC Schruns 1b bei SC Austria Lustenau Juniors an, während FC Schwarzenberg 1b einen Tag zuvor SK CHT Austria Meiningen 1b empfängt.

4. Landesklasse: Intersport FC Schruns 1b – MEVO FC Schwarzenberg 1b, 4:2 (3:2)

  • 91
    Abbas Kaddir 4:2
  • 47
    Simon Bilgeri 3:2
  • 38
    Benedikt Bitschnau 3:1
  • 24
    Felix Tschanz 2:1
  • 12
    Mathias Schlatter 1:1
  • 10
    Michael Reis 0:1