FC Sulzberg 1b gibt Rote Laterne im Kellerduell ab!

In der 4. Landesklasse besiegt der FC Sulzberg 1b im Kellerduell den FC Rätia Bludenz 1b mit 4:2 und gibt den Bludenzern somit die Rote Laterne mit ins Oberland. Nachdem die Gäste früh in Führung gehen konnten, drehten die Bregenzerwälder die Partie in der zweiten Halbzeit und gingen am Ende als verdienter Sieger vom Platz. Dennoch wird es im Kampf um den Klassenerhalt für beide Mannschaften schwer werden.

Gäste legen vor

Die Gäste aus Bludenz erwischten den besseren Start in die Partie und drückten früh auf den Führungstreffer. Schon nach 14 Minuten konnte Tolga Saf die Bludenzer mit 1:0 in Front bringen. Auch danach blieben die Gäste vorerst spielbestimmend, nach und nach kamen die Hausherren aus dem Bregenzerwald aber besser in die Partie. Nach einer guten halben Stunde konnte Clemens Vögel mit der ersten nennenswerten Aktion der Heimelf den 1:1 Ausgleich erzielen. Durch den Treffer schöpften die Sulzberger nun neuen Mut, übernahmen das Kommando und erspielten sich einige gute Möglichkeiten. Kurz vor der Pause war es dann Raphael Knill, der die Partie mit dem Treffer zum 2:1 auf den Kopf stellte. Mit diesem Ergebnis ging es dann auch in die Halbzeitpause.

 

Knill dreht Spiel im Alleingang

Auch nach dem Seitenwechsel blieben die Bregenzerwälder das bessere Team, mit der Führung im Rücken wurde die Mannschaft zudem immer sicherer. Nach 56 Minuten war es dann erneut Raphael Knill, der die Hausherren mit 3:1 in Front brachte. Von den Gästen aus Bludenz war nicht mehr viel zu sehen, vorallem in der Offensive konnte die Messner-Elf kaum noch Akzente setzen. Die Partie schien eigentlich schon entschieden, doch ein Sulzberger hatte an diesem Nachmittag noch nicht genug. Nach 70 Minuten fixierte Raphael Knill seinen dritten Treffer in diesem Spiel zum 4:1 und sorgte somit für die Entscheidung. Den Gästen gelang zwar in der Schlussphase noch das 2:4 durch Kubat Özsoy, doch dies blieb am Ende nur Ergebniskosmetik.

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten