Norbert Burtscher, FC Nenzing: „Die Spieler müssen sich der ernsten Lage bewusst werden“

Nach sechs Runden lag der FC Nenzing im Herbst auf Platz sechs der Vorarlberg Liga, vor der Winterpause ist es nur mehr Rang dreizehn. Damit ist das Team mitten im Abstiegskampf angekommen und der sportliche Leiter Norbert Burtscher hofft, dass die Spieler den Ernst der Lage bereits erkannt haben.

 

 

Zwei Siege, ein Remis in den ersten drei Spielen

Norbert Burtscher: „Der Start in die Saison ist ausgezeichnet gelungen, leider gab es in den letzten vier Spielen Niederlagen und davor drei Remis. Die Höhepunkte der Hinrunde waren sicherlich die Heimsiege gegen Egg und Wolfurt. Tiefpunkt Nummer eins die Heimniederlage gegen Rankweil und der absolute Tiefpunkt war die Niederlage im letzten Heimspiele auf unserem Nagrand Platz gegen die Admira.“

 

Ernste Lage

Norbert Burtscher: „Kaderänderungen sind keine geplant. Mein größter Wunsch ist, dass sich die Spieler ihrer Lage bewusst werden – wobei ich hoffe, dass dies bereits erfolgt ist. Bregenz und Egg sind für mich die Favoriten auf den Titel.“