SC Fussach: "Erfrischenden Fußball zeigen, wie im Herbst"

fussach scFür den Meister und Aufsteiger aus der Landesliga hätte es wohl nicht besser laufen können in der Hinrunde der Vorarlbergliga. Mit nur vier Punkten Rückstand auf die Tabellenspitze belegt der SC Fussach in der Tabelle den vierten Rang. Diese Platzierung hätten wohl nicht viele dem Aufsteiger zugetraut und die Überraschung ist somit sicherlich gelungen, doch nun heißt es in der Rückrunde an die guten Leistungen anzuschließen und den guten Tabellenplatz zu behalten. 

"Wir sind sehr zufrieden mit der Hinrunde, wir haben erfrischenden Fußball gezeigt. Wir müssen das jetzt auch in der Rückrunde präsentieren und die Leistungen halten. Aber die Überraschung ist uns mit Sicherheit schon gelungen." so das Fazit von Trainer Ralf Grabher. Das Ziel und die Vorgaben vom Verein für die Rückrunde sind recht einfach - den Platz in der Tabelle halten und am Ende unter den Top fünf zu landen.

Auf dem Transfermarkt bleibt der SC Fussach relativ ruhig. Mit Daniel Wiesflecker ist ein Abgang zu verzeichnen, der sich aber schon länger angekündigt hat. Auch Niko Fischer verlässt aufgrund einer Weltreise die Mannschaft. Vom SV Gaissau wird mit Aaron Korunka ein Neuzugang zum Team stoßen. Mehr ist derzeit nicht geplant. "Ein Verteidiger wäre noch gut und ss könnte noch sein dass ein oder zwei 1b Spieler dazustoßen. Von Verletzungen sind wir bisher auch verschont geblieben, darum haben wir eigentlich keinen Grund neue Spieler zu holen." In Sachen Tabelle ist Grabher zurückhaltend: "Höchst hat einen guten Kader, aber die Wälder Vereine sind nie zu unterschätzen!"