Bludenz holt Innenverteidiger

bludenz raetia_fc

Der FC Rätia Bludenz hat am letzten Tag der Transferperiode doch noch auf den Ausfall von Sezgin Livaneli reagiert und mit Sanel Causevic einen neuen Innenverteidiger geholt. Neben Johannes Bitsche ist Causevic der zweite Zugang für die Mannschaft aus der Alpenstadt. Weitere Abgänge gibt es in Bludenz nicht, der Kader bleibt gleich. Der eingeschlagene Weg mit den eigenen Nachwuchsspielern wird weiter durchgezogen.

Causevic ist im Ländle kein Unbekannter und spielte schon für einige Vereine im Vorarlberger Unterhaus. Unter anderem spielte er für den FC Lustenau. Für den FC Nenzing, BW Feldkirch und den DSV war er auch schon in der Vorarlbergliga im Einsatz. Nachdem sich Stamm-Innenverteidiger Sezgin Livaneli entschieden hat, eine Pause einzulegen, soll Causevic nun zusammen mit Daniel Hueller die Innenverteidigung in Bludenz stellen.

Zusätzlich verstärkt noch Johannes Bitsche das Bludenzer Mittelfeld. Der junge Spieler kommt vom FC Thüringen und hat schon in der Herbstsaison in Bludenz trainiert, der Wechsel hat jedoch erst jetzt im Winter geklappt und so wird Bitsche im Frühjahr auch die ersten Pflichtspiele für die Rätia absolvieren.

 

Fan werden von Unterhaus.at Vorarlberg