SK Meiningen gewinnt Kellerduell

bregenz viktoriameiningen skIn der Vorarlbergliga gewinnt der SK Meiningen das Nachtragsspiel auswärts gegen Viktoria Bregenz mit 4:1, schon zur Halbzeitpause lag der Tabellenletzte mit 3:1 in Front. Die Meininger beenden somit die acht Spiele anhaltenden Serie ohne Sieg, bleiben aber auf dem letzten Tabellenrang. Die Bregenzer bleiben nach der Niederlage ebenfalls auf dem vorletzten Platz der Tabelle.

Die Gäste aus Meiningen startete gut ins Spiel, aber auch die Hausherren waren von Beginn an konzentriert. Die Viktoria war in der ersten Halbzeit spielerisch etwas die bessere Mannschaft, aber die Torchancen hatten der SK Meiningen. Nach gut 20 Minuten erzielte Adrian Svecak die 1:0 Führung für die Meininger. Die Bregenzer taten sich der ersten Halbzeit schwer und kamen kaum zu nennenswerten Torchancen. Nach 34 Minuten erhöhte Jonas Niederberger auf 2:0 für die Gäste. Nur vier Minuten später war erneut Adrian Svecak zur Stelle und brachte den SK Meiningen mit 3:0 in Front. Kurz vor der Pause kamen die Hausherren dann noch zum Anschlusstreffer durch einen Weitschuss von Fabian Fink.

Zwei Stangenschüss in der zweiten Halbzeit

Nach der Pause erhöhte die Heimelf den Druck und spielte nun offensiver, die Gäste aus Meiningen hielten aber gut dagegen. Beide Mannschaften hatten nun gute Einschussmöglichkeiten, für die Meininger rettet sogar zwei mal der Pfosten. Nach gut einer Stunde brachte der Treffer von Jonas Niederberger zum 4:1 eine kleine Vorentscheidung. Die Bregenzer waren in Folge zwar weiter bemüht und zeigten auch gute Ansätze, aber die Gästeabwehr stand an diesem Tag sicher und ließ kaum nenneswerte Torchancen der Heimelf zu. Bis zum Ende blieb es dann auch beim verdienten Auswärtssieg für den SK Meiningen.

 

Udo Breitenberger, sportlicher Leiter SK Meiningen: "Wir haben heute frühzeitig die Tore gemacht, in der zweiten Halbzeit hat die Viktoria dann gut Druck gemacht, aber der vierte Gegentreffer brachte die Entscheidung."

S2F: Bitcoin auf dem Weg zu 100.000 $ bis Ende 2021?

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten