FC Höchst gewinnt Spitzenspiel

wolfurt fchoechst fcIn der Nachtragssrunde der Vorarlbergliga gewinnt der FC Höchst das Spitzenspiel der Runde gegen den FC Wolfurt knapp mit 2:1. Der Siegtreffer für den Tabellenführer fiel dabei erst in der Schlussphase, die Wolfurter vergaben schon in der Anfangsphase einen Elfmeter. Nach dem Heimsieg bleibt der FC Höchst weiter Tabellenführer und hat nun wieder vier Punkt Vorsprung, der FC Wolfurt bliebt sechs Punkte hinter dem Leader auf Rang vier.

Die Gäste aus Wolfurt erwischten besseren Start ins Spiel und hatten schon in den Anfangsminuten gute Möglichkeiten, darunter auch ein Elfmeter. Aleksandar Palackovic scheiterte aber am Höchst Tormann und es blieb beim 0:0. Vom Tabellenführer war in der ersten Halbzeit nicht sehr viel zu sehen, aber auch der FC Wolfurt konnte nach den Anfangsminuten nicht mehr nachlegen und es gab in Folge kaum noch Torchancen auf beiden Seiten. Kurz vor der Pause bekamen die Wolfurter dann erneut einen Elfmeter zugesprochen. Diesmal trat Martin Schertler an, er ließ sich die Chance nicht nehmen und bracht die Gäste mit 1:0 in Führung.

Höchst dreht Spiel

Nach dem Seitenwechsel waren die Hausherren die bessere Mannschaft und übernahmen schnell das Kommando. Die Wolfurter verloren etwas den Faden und konnten in dieser Phase nicht mithalten. Nach gut einer Stunde erzielte Ahmet Caner dann den verdienten 1:1 Ausgleich für den FC Höchst. Nach dem Ausgleichstreffer kamen die Gäste wieder besser ins Spiel und es gab nun Torchancen auf beiden Seiten, weitere Tore wollten aber vorerst nicht fallen. Kurz vor Spielende gelang dem Tabellenführer dann doch noch der Siegtreffer durch Samir Karahasanovic. Wolfurt konnte nach dem Gegentreffer nicht mehr reagieren und so blieb es beim knappen Heimsieg für den FC Höchst.

 

Dieter Alge, Trainer FC Höchst: "Die erste Halbzeit haben wir etwas verschlafen und lagen auch verdient in Rückstand, in der zweiten Halbzeit hat die Mannschaft eine Reaktion gezeigt, wir haben mehr fürs Spiel getan und das Match dann schlussendlich noch gedreht."

Philipp Schwarz, Trainer FC Wolfurt: "Für uns hat es gut begonnen und in der ersten Halbzeit waren wir besser. Nach der Pause hat Höchst zugelegt, wir wollten dagegenhalten aber das ist uns leider nicht gelungen. Ein untentschieden wäre sicher gerecht gewesen."