FC Höchst feiert Kantersieg im Spitzenspiel - 6:0 gegen Alberschwende

alberschwende fchoechst fcIm Spitzenspiel der Vorarlbergliga besiegt Tabellenführer FC Höchst den den direkten Konkurenten FC Alberschwende mit 6:0 und baut somit den Vorsprung in der Tabelle auf sechs Punkte aus. Die Gäste aus dem Bregenzerwald mussten dabei über eine Stunde in Unterzahl agieren und lagen schon in der ersten Halbzeit mit 0:3 in Rückstand. Alberschwende rutscht nach der Niederlage auf den dritten Platz ab.

Die Heimelf aus Höchst erwischte den besseren Start und hatte von Beginn weg mehr vom Spiel. Nach einer guten viertel Stunde ging Höchst dann auch verdient mit 1:0 in Führung durch Ahmet Caner. Nur fünf Minuten später kam es dann schon zu einer spielentscheidenden Szene. Alberschwende-Spieler Mathias Huber musste nach einer Notbremse schon nach 18 Minuten vom Platz, dazu gab es noch Elfmeter für die Hausherren. Ahmet Caner ließ sich die Chance nicht nehmen und erhöhte auf 2:0. Die Höchster hatten das Spiel nun voll unter Kontrolle und konnten die numerische Überlegenheit voll ausnutzen. Nach 30 Minuten gab es erneut einen Elfmeter für Höchst, diesmal trat Samir Karahasanovic an und verwandelte sicher zum 3:0. Höchst hatte danach noch einige gute Möglichkeiten, aber auch die Gäste aus Alberschwende fanden in den ersten 45 Minuten die eine oder andere Chance vor. Weitere Tore gab es aber vorerst nicht und so ging es mit der Führung für die Heimelf in die Pause.

Höchst legte noch drei Tore nach

Nach der Pause nahm die Heimelf etwas Tempo aus dem Spiel und somit kam auch Alberschwende besser zum Zug, wieder gab es Chancen auf beiden Seiten. Nach 68 Minuten erhöhte der eingewechselte Julian Lipburger auf 4:0. Gute zehn Minuten später erzielte dann noch Steven Nenning das 5:0. Die Gäste aus dem Bregenzerwald hatten in der zweiten Halbzeit aber erneut die Chance auf den Ehrentreffer, waren im Abschluss aber wieder nicht konsequent genug und so blieb es weiter beim einseitigen Spielstand. Kurz vor Spielende gab es dann noch das 6:0 für die Hausherren durch ein Eigentor von Kilian Sohm. Am Ende ein verdienter Sieg für den FC Höchst, auch wenn die Mannschaft lange in Überzahl agieren konnte.

 

Dieter Alge, Trainer FC Höchst: "Wir haben heute gut gespielt und zur Pause auch verdient mit 3:0 geführt. In der zweiten Halbzeit haben wir dort angeschlossen, wo wir nach der ersten aufgehört haben."