FC Alberschwende punktet auswärts - 3:1 gegen Fussach

fussach scalberschwende fcIn der Vorarlbergliga besiegt der FC Alberschwende im Aufstiegerduell den SC Fussach mit 3:1 und holt somit den zweiten Sieg in Folge. Die Gäste konnten vorlegen, mussten aber noch vor der Pause den Ausgleich hinnehmen. In der zweiten Halbzeit konnten die Bregenzerwälder dann aber doch noch den Sieg fixieren. Für die Fussacher ist es bereits die zweite Niederlage in Folge, aber beide Aufsteiger spielen bisher eine gute Saison und liegen in der Tabelle auf den Plätzen fünf und sechs.

Fussach mit Startschwierigkeiten

Die Gäste aus Alberschwende erwischten den besseren Start ins Spiel und hatten schon in den Anfangsminuten die erste große Torchance. Fussach tat sich zu Beginn schwer, Alberschwende war die bessere Mannschaft und kam immer wieder gefährlich vor das Heimtor. Nach 25 Minuten dann auch die verdiente Führung für die Gäste durch Kilian Sohm. Nach dem Gegentreffer kamen die Hausherren dann aber besser ins Spiel und übernahmen immer mehr das Kommando. Der vermeintliche Ausgleich wurde dann aber aufgrund einer Abseitsstellung nicht gegeben, aber nur wenige Minuten später war es dann Salvatore Cifonelli, der nach 43 Minuten zum 1:1 ausgleichen konnte. Dies war dann auch zugleich der Pausenstand.

Ausgeglichenes Spiel

Nach dem Seitenwechsel spielten dann beide Mannschaften auf Augenhöhe und lieferten sich ein offenes Spiel. Torchancen waren aber in den ersten 15 Minuten Mangelware. Nach gut einer Stunde konnten die Gäste dann erneut in Führung gehen durch Klaus Sohm. Fussach versuchte nun nochmals offensiver zu spielen und kam durch Standards immer wieder gefährlich vor das Gästetor. Die Bregenzerwälder konnten in der 79. Minute dann aber nach einem Eckball durch Jan Gmeiner auf 3:1 erhöhen. Dieser Treffer brachte dann auch eine kleine Vorentscheidung, von Fussach kam dann nicht mehr viel und Alberschwende verwaltete den Vorsprung bis zum Ende. So blieb es beim 3:1 Auswärtserfolg für die Bregenzerwälder.