FC Bizau holt durch zwei späte Tore Heimsieg gegen Aufsteiger Admira

dornbirn admira scbizau fcIn der 1. Runde der Vorarlbergliga besiegt der FC Bizau im Heimspiel den Aufstieger SC Admira Dornbirn durch zwei späte Treffer mit 2:0. Das Spiel war lange Zeit ausgeglichen und die Dornbirner ließen sich vom Titelaspiranten aus dem Bregenzerwald nicht einschüchtern. In der Schlussphase konnte die Heimelf dann aber doch noch zwei Treffer erzielen. Die Bizauer haben somit eine gelungene Generalprobe für das anstehende Schlagerspiel im Cup gegen die Austria Lustenau Amateure abgelegt.

Keine Tore in der ersten Hälfte

Beide Mannschaften erwischten einen guten Start ins Spiel, die Gäste aus Dornbirn konnten sich schnell auf kleinen Platz einstellen und spielten von Beginn an mit. Bizau war schon im Vorfeld der klare Favorit in diesem Spiel, tat sich aber in der ersten Halbzeit schwer gegen die gut stehende Admira-Abwehr. Auf dem engen Platz im Bizauer Bergstadion kam kaum ein Spielfluss zustande, meist versuchten es beide Mannschaften mit hohen Bällen in die Spitze. In den ersten 45 Minuten gab es aber auf beiden Seiten gute Torchancen, treffer wollten aber in der ersten Halbzeit keine fallen und so blieb es bis zur Pause beim torlosen 0:0.

Späte Tore sichern Bizau Heimsieg

Auch nach dem Seitenwechsel veränderte sich zunächst wenig am Spielgeschehen. Beide Mannschaften zeigten guten Fußball und schenkten sich nichts. Nach und nach übernahm aber die Heimelf das Kommando und erhöhte den Druck. Der Aufsteiger aus Dornbirn hatte nun mehr Probleme und der Führungstreffer für Bizau lag in der Luft. Entgegen dem Spielverlauf hatten dann aber die Gäste die ersten rießen Chance auf die Führung, als Kirchmann alleine vor dem Tormann auftauchte, im Abschluss scheiterte der Admira-Stürmer aber und es blieb weiterhin beim 0:0. In der Schlussphase wurde der Druck der Bizauer dann nochmals größer und nach 82 Minuten gelang Stefan Knünz nach einem Eckball die erlösende 1:0 Führung für den FC Bizau. Die Dornbirner zeigten sich etwas geschockt und waren nun nicht mehr voll bei der Sache. Die Heimelf nutze dies und nur zwei Minuten später erhöhte Marc Eggenberger auf 2:0 und sorgte somit für die Vorentscheidung. Die Gäste konnten nun nicht mehr nachlegen, somit blieb es bis zum Schlusspfiff beim nicht unverdienten 2:0 Heimsieg für den FC Bizau.

 

FC Bizau - SC Admira Dornbirn 2:0 (0:0)
Tore: 1:0 (82.) Stefan Knünz ; 2:0 (84.) Marc Eggenberger

 

Herwig Klocker, Trainer SC Admira Dornbirn: "Für uns war dieses Spiel komplettes Neuland, ein enger Platz wo viel mit hohen Bällen gespielt wird. Aber wir haben schnell ins Spiel gefunden und in der ersten Halbzeit wirklich gut gespielt. Ich muss meiner Mannschaft hier ein kompliment aussprechen. In der Schlussphase wurde der Druck dann immer größer, der Treffer lag in der Luft. Es war dann bitter, weil wir davor eine große Chance nicht nutzen konnten."