SC Admira Dornbirn holt Heimsieg gegen Bludenz

bludenz raetia fcdornbirn admira scIn der Vorarlbergliga besiegt der Aufsteiger SC Admira Dornbirn im Heimspiel den FC Rätia Bludenz mit 3:1 und holt somit den zweiten Sieg in Folge. Nach einer ausgeglichenen ersten Halbzeit konnten die Dornbirner nach dem Seitenwechsel noch nachlegen und fixierten am Ende den Sieg. Die Bludenzer rutschen hingegen durch die Niederlage wieder auf einen Abstiegsplatz.

Chancenplus für die Gäste

Die Hausherren aus Dornbirn erwischten den besseren Start ins Spiel und waren von Beginn an die bessere Mannschaft. Die Gäste aus Bludenz mussten in der Verteidigung schon früh umstellen, da sich Kapitän Christea schon in den Anfangsminuten verletzte. Der Aufsteiger fand dann auch die ersten Chancen vor, nach und nach kamen die Bludenzer aber besser ins Spiel. Nach 28 Minuten gelang der Heimelf dann aber doch die Führung durch einen schönen Heber von Leopold Arnus. Die Gäste steckten den Rückstand aber gut weg und kamen nur fünf Minuten später durch Johannes Bitsche zum Ausgleich. In der Schlussphase der ersten Halbzeit hatten die Bludenzer dann noch zwei große Chancen auf die Führung, konnten diese aber nicht nutzen und so blieb es bis zur Pause zum Unentschieden.

Admira besser

Auch nach dem Seitenwechsel starteten die Hausherren wieder besser und konnten schnell das Kommando übernehmen. Die Bludenzer taten sich nun schwerer und kamen nicht mehr so gefährlich vor das Heimtor. Die Dornbirner erspielten sich hingegen eine Chance nach der anderen und nach gut einer Stunde konnte Samir Garci nach einem schönen Spielzug das 2:1 erzielen. Die Bludenzer mussten nun reagieren und spielten etwas offensiver, die Dornbirner kamen immer wieder zu Konterchancen, konnten diese aber nicht nutzen. Aber auch die Gäste fanden keine zwingenden Torchancen vor. In der Schlussphase bekamen die Hausherren dann noch einen umstrittenen Elfmeter zugesprochen. Kirchmann trat an, traf mit seinem Schuss aber nur die Stange, die Gäste konnten dann den Ball nicht weit genug klären und der eingewechselte Rene Loacker sorgte im zweiten Anlauf für den 3:1 Endstand.

 

SC Admira Dornbirn - FC Rätia Bludenz 3:1 (1:1)
Tore: 1:0 (28.) Leopold Arnus ; 1:1 (33.) Johannes Bitsche ; 2:1 (59.) Samir Garci ; 3:1 (89.) Rene Loacker