FC Wolfurt holt drei Punkte beim Tabellenschlusslicht

bludenz raetia fcwolfurt fcIn der Vorarlbergliga besiegt der FC Wolfurt im Auswärtsspiel den Tabellenletzten FC Rätia Bludenz klar mit 4:1 und holt somit den zweiten Auswärtssieg in der laufenden Saison. Die Gäste haben durch die Treffer von Schertler (2), Kalb und Neubauer den Anschluss an die vorderen Plätze wieder hergestellt. Die Bludenzer bleiben hingegen weiterhin auf dem letzten Tabellenrang.

Schnelle Führung der Gäste

Die Gäste aus Wolfurt erwischten den besseren Start ins Spiel und konnten schon in den Anfangsminuten die ersten Torchancen herausspielen, die Heimelf aus Bludenz tat sich zu Beginn schwer und fand kaum ein Mittel gegen die Angriffe des Gegners. Nach sieben Minuten konnte dann Martin Schertler einen Stellungsfehler der Bludenzer nutzen und erzielte das 1:0 für die Gäste. Von den Hausherren war in weiterer Folge nicht viel zu sehen, vorallem in der Offensive war die Oberländer über weite Strecken harmlos. Die Wolfuter versuchten es hingegen immer wieder mit langen Bällen in die Spitze. Nach 38 Minuten sprang dann ein abgefälschter Schuss vor die Füße von Fabian Kalb, der keine Probleme mehr hatte den Ball im Tor unterzubringen. Bis zur Pause passierte dann nicht mehr viel und so ging es mit der komfortablen 2:0 Führung für die Wolfuter in die Halbzeitpause.

Anschlusstreffer war zu wenig

Auch nach dem Seitenwechsel änderte sich wenig am Spielgeschehen, die Gäste blieben klar spielbestimmende und kontrollierten den Gegner. Nach 51 Minuten konnte erneut Martin Schertler einen Steilpass zum 3:0 verwerten. Die Oberländer gaben sich nun schon fast geschlagen und so mussten die Gäste nicht mehr viel fürs Spiel tun. Nach 66 Minuten gelang den Hausherren aber doch noch der Anschlusstreffer, nach einem Eckball konnte der eingewechselte Antonio Ivandic per Kopf auf 1:3 verkürzen. Doch nur drei Minuten später konnte Kapitän Tobias Neubauer den alten drei Tore Vorsprung wieder herstellen und erhöhte auf 4:1. In der Schlussphase passierte dann nicht mehr viel, die Bludenzer konnten nicht mehr nachlegen und so spielten die Wolfurter den Vorsprung sicher über die Zeit und gingen am Ende als verdienter Sieger mit 4:1 vom Platz.

 

FC Rätia Bludenz - FC Wolfurt 1:4 (0:2)

Sportarena Unterstein, 200 Zuschauer ; SR Kojadinovic
Tore: 0:1 (7.) Martin Schertler ; 0:2 (38.) Fabian Kalb ; 0:3 (51.) Fabian Kalb ; 1:3 (66.) Antonio Ivandic ; 1:4 (69.) Tobias Neubauer