Über 1000 Fans beim Derby zwischen Egg und Andelsbuch!

Toller Auftakt in der Vorarlbergliga – speziell für den Kassier des FC Brauerei Egg und das Team des Simeoni Metallbau FC Andelsbuch. Das Wetter und vor allem das Spiel selbst ließen aber keine Hochstimmung aufkommen. Ein Gastgeschenk brachte Egg in Führung, Andelsbuch genügte aber ein starkes Finish um doch noch mit 2:1 zu gewinnen.

 

 

Tiefer Boden, Schock für Andelsbuch

Nach dem Tropensommer wurde das Derby zwischen Egg und Andelsbuch bei Regenwetter gespielt. Der regennasse Boden ist aber keine Ausrede für die erste, recht fatale, Aktion der Gäste. Manuel Schneider misslingt ein Rückpass an den eigenen Golie, der Ball springt vom Rücken von Marcelo Theisen ins Tor von Andelsbuch. So gelingt Marcelo Theisen nach einer Spielminute das erste Tor der neuen Saison – ein echtes Geschenk der Gäste. Andelsbuch braucht Zeit um diesen Schock zu verkraften, findet aber nach und nach ins Spiel. Speziell im Mittelfeld bekommt man den Gegner recht gut unter Kontrolle. Das Spiel selbst auf eher schwachem Niveau, der tiefe Boden darf als Ausrede gelten. Richtige Derbystimmung kommt nicht auf, dafür ist am nassen Rasen einfach zu wenig Aufregendes los. Halbzeit 1:0 für Egg.

 

Freche Andelsbucher holen drei Punkte

Die Gäste werden in Hälfte zwei offensiv aktiver und gefährlicher. Thomas Dorner vergibt reistehend zwei Meter vor dem Gehäuse. Eine taktische Umstellung brachte schließlich die Wende: Youngster Thomas Dorner überließ den Part im Angriff Neuzugang Simon Walch und dieser konnte, nachdem er am Sechzehner nach Kombination freigespielt wurde, den von den Gästen umjubelten Ausgleich ins lange Eck in der 83. Minute erzielen. Andelsbuch mutiger, weiter mehr im Angriff und nach neuerlichem Spielzug und schönem Passspiel erwischte Rene Von der Thannen aus dem Lauf heraus einen Stangerlpass in den Rücken der Abwehr und ließ dem Egger Keeper Fabian Fetz mit einem platziertem Schuss vom 16er keine Chance und sorgte somit für den Siegtreffer der in den letzten Minuten frech aufspielenden Andelsbucher.