Langenegg macht mit Sieg gegen Lauterach großen Schritt Richtung Titel

In der 24. Runde der Vorarlbergliga empfing Leader FC Langenegg eine der besten Auswärtsmannschaften – den intemann FC Fauterach. Lauterach hat auch in Langenegg gezeigt was in der Mannschaft steckt, aber die Heimelf war an diesem Tag einfach zu stark und gewinnt mit 3:1.

 

2:0 für Langenegg nach dreißig Minuten

Adiano dos Santos bringt Langenegg in der 19. Minute in Führung und zehn Minuten später legt Andreas Föser nach. Lauterach zeigt in vielen Szenen Klasse, kann aber Langenegg nicht wirklich in Schwierigkeiten bringen. Die Partie bleibt aber ergebnismäßig relativ eng, er st der zweite Treffer von Thiago de Lima Silva in der 77. Minute macht alles klar. Christopher Nagel gelingt sechs Minuten später noch der Treffer zum 1:3.

 

Peter Jakubec, Trainer FC Langenegg: „Es war mit Sicherheit unsere beste Saisonleistung und der FC Lauterach ist mit dem 3-1 eigentlich noch gut davon gekommen. Lauterach hat aber auch gezeigt, warum sie das drittbeste Auswärtsteam der Liga sind. Aber wir waren an diesem Spieltag einfach besser wie der Gegner. Aus einer geschlossenen Mannschaftsleistung ragten noch Thiago und Röser heraus. Die Formkurve meiner Mannschaft passt, aber ich werde die Zügel weiter kurz halten.“

Nullnummer von Alberschwende in Wolfurt

Sechs Runden und einige Nachtragsspiele – die am 9. Mai ausgetragen werden – hat Langenegg sechs Punkte Vorsprung auf die Verfolger. Alberschwende könnte mit dem 0:0 in Wolfurt vorentscheidenden Boden verloren haben. Auch der DSV verliert in Bregenz, die Admira spielt in Andelsbuch 0:0. Eine Rudne in der es für den FC Langenegg nicht besser hätte laufen können.  

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten