Doppelschlag entscheidet Spitzenspiel zwischen Admira Dornbirn und den Austria Lustenau Amateuren

Erster großer Schlager der Vorarlbergliga 2019 – der SC Admira Dornbirn empfing die SC Austria Lustenau Amateure und es gibt um drei extrem wichtige Punkte Richtung Top-6 und damit um die Qualifikation für die Eliteliga 2019/20. In einem sehr spannenden Spiel setzt Austria Lustenau mit 2:1 durch und erobert damit nach Runde neunzehn den sechsten Tabellenplatz. Am Sonntag kann keine Elf mehr Austria Lustenau von dieser Position verdrängen. Höchst könnte mit einem Dreier zuhause gegen Lochau bis auf einen Punkt an Luestenau heran kommen (Ankick 15 Uhr). Egg wird es – ebenfalls ab 15 Uhr – in Wolfurt sehr schwer haben zu punkten. Bereits ab 14 Uhr der zweite große Schlager der Runde zwischen Rankweil und dem DSV.

 

Dornbirn zunächst tonangebend

Admira Dornbirn kommt ganz klar besser ins Spiel und nach elf Minuten sehen die etwa 200 Zuschauer eine sehr schöne Aktion der Hausherren und das 1:0 durch Martin Fertschnig. Diese Aktion ist so etwas wie der Weckruf für die Gäste und die Austria Lustenau Amateure kommen in Folge besser ins Spiel. Lustenau versucht über Kampf in das Spiel zu finden und das gelingt auch. Ein schöner Freistoß in der 32. Minute von Thiago De Lima Silva bringt das 1:1. Lustenau setzt sofort nach und kann durch Kubilay Kalkan drei Minuten später auf 2:1 stellen. Damit geht es in die Pause.

Duell auf Augenhöhe in Hälfte zwei 

In Hälfte zwei sehen die Fans und Zuschauer ein abwechslungsreiches Spiel mit Chancen auf beiden Seiten. Die Partie durchaus auf des Messers Schneide und Admira kommt dem Ausgleich sehr nahe. Die Gäste finden in der 85. Minute die Möglichkeit vor den Sack zuzumachen, aber Dornbirn rettet auf der Linie. Eine in Summe sehr kämpferische und ausgeglichene Partie aus der die Austria Lustenau Amateure drei goldene Auswärtspunkte mit einem 2:1 Erfolg holen.

 

Björn Gasser, Trainer SC Austria Lustenau Amateure: „Wir sind sehr schwer ins Spiel gekommen – der frühe Rückstand hat uns aber eher motiviert. Mit sehr viel Einsatz sind wir wieder ins Spiel gekommen und der Doppelschlag von uns hat den Spielverlauf gedreht. Meine junge Truppe hat das heute sehr gut gemacht – ich möchte deswegen auch keinen Spieler hervor heben. Ein tolle Mannschaftsleistung die uns drei sehr wichtige Punkte einbringt. Die zweite Hälfte war absolut auf Augenhöhe gespielt und wir konnten den Sieg über die Distanz bringen. Ein möglicher dritter Treffer für uns lag fünf Minuten vor Schluss in der Luft, der Ball wurde aber auf der Linie abgewehrt.“

 

DAZN: Champions & Europa League, Premier League live - jetzt Gratismonat starten