Dornbirner SV mit goldenem Dreier gegen Höchst

So richtig Lust auf die Eliteliga kann man beim Schlager der 21. Runde der Vorarlbergliga bekommen. Der Hella Dornbirner SV trifft auf den blum FC Höchst und es geht um drei extrem wichtige Punkte im direkten Duell um einen Platz unter den Top-6, um in der kommenden Saison in der Eliteliga spielen zu können. In einer engen Partie kann sich der DSV mit 2:1 durchsetzen. Noch enger wurde der Fight um einen Platz unter den Top-6. Nach Runde 21 hat auch die Nummer zwölf der Liga – der FC Egg – mit nur vier Punkten Rückstand auf Platz sechs reale Chancen die Eliteliga zu erreichen.

 

Führung der Gäste aus Höchst

Der DSV kommt sehr gut ins Spiel – aber die Gäste halten mit aller Kraft dagegen. In der dritten Minute ein Schuss von Julian Schelling an die Querlatte – ein echter Warnschuss für die Gäste. In Folge ein sehr gutes Spiel mit wechselnden Szenen und guten Möglichkeiten auf beiden Seiten. Höchst gelingt in der 35. Minute der Führungstreffer. Nach einem Freistoß kommt Lukas Neunteufel ans Leder und bezwingt den Goalie der Heimelf.

Blitzschneller Ausgleich in Hälfte zwei

Optimaler Start für den DSV in Hälfte zwei. Nach einer Ecke kann Sercan Altuntas zum 1:1 ausgleichen. Und der DSV legt nach. Julian Schelling mit einem sehr schönen Treffer zum 2:1 für den DSV in der 56. Minute – Tor Marke Weltklasse. Die Gäste versuchen in Folge doch noch den Ausgleich zu erzielen. Es bleibt ein Duell auf Augenhöhe, aber der DSV bringt den Dreier über die Ziellinie.

 

Beste Spieler: Michael Gehrer, Julian Schelling (DSV)

 

Sebastian Trittinger, Trainer Hella Dornbirner SV: „Ein brutal enges Spiel auf sehr hohem Niveau. Wir sind über den Erfolg sehr glücklich, wir waren die klar bessere Elf, aber trotzdem war es eine sehr enge Partie die wir dann auch mit einer starken Leistung in der zweiten Hälfte gewinnen konnten. Dickes Pauschallob an die ganze Mannschaft!“

Lauterach übernimmt die Tabellenführung

Nach der Nullnummer von Wolfurt bei SW Bregenz konnte Lauterach mit einem knappen 3:2 Erfolg in Lochau die Tabellenspitze übernehmen. Ein Punkt dahinter Wolfurt, zwei weitere der DSV, der SW Bregenz auf den vierten Tabellenplatz verdrängt. Nach der 21. Runde ist allerdings der Kampf um einen Top-6 Platz noch heißer geworden. Röthis auf Platz sechs hat aktuell nur vier Punkte mehr am Konto als die Nummer zwölf – der FC Egg.

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten