SW Bregenz macht mit Sieg gegen den DSV großen Schritt in Richtung Eliteliga

Die 28. Runde der Vorarlbergliga hatte im Kampf um die Top-6 Plätze – die den Aufstieg in die Eliteliga bedeuten – zwei große Sieger zu verzeichnen. Die Austria Lustenau Amateure gewinnen in Egg 4:0 und SW Bregenz bezwingt im Schlager den HELLA Dornbirner SV mit 5:3.

 

Drei Treffer für Bregenz durch Daniel Sobkova

Der Dornbirner SV muss im Schlagerspiel gegen SW Bregenz fünf Spieler vorgeben - Julian Schelling, Paul Hartmann, Leandros Tsohataridis, Marco Trost und Michael Gehrer fehlen in der Startaufstellung. Der DSV zeigt aber eine gute erste Hälfte, obwohl SW Bregenz vor über 300 Zuschauern sehr schnell in Führung geht. Daniel Sobkova trifft in der 7. Minute. Der DSV kann in Minute dreizehn durch Simon Bodemann ausgleichen, aber Bregenz geht neun Minuten später durch Metin Batir abermals in Führung. Der DSV erwischt ein starkes Finish in der ersten Hälfte und kann mit einer 3:2 Führung in die Pause gehen. Julian Birgfellner und Julian Erhart treffen.

Der DSV ist aber auch in diesem Spiel vom Verletzungspech verfolgt – den dritten Wechsel muss es bereits in Minute 55 geben. Bregenz dreht das Spiel mit einem Doppelschlag in der 65. und 68. Minute – Thomas Ricardo Pineiro Dos Santos und Daniel Sobkova bringen die Heimelf 4:3 in Front. Der DSV kann nicht mehr viel dagegen setzen – Sobkova trifft in der 85. Minute zum dritten Mal – Bregenz gewinnt mit 5:3.

Wolfurt verliert Heimspiel gegen Fussach!

Der Kampf um den Titel wäre noch enger geworden – aber der DSV verliert in Bregenz genau so wie Leader Wolfurt gegen Fussach. Auch Lauterach macht zuhause gegen Höchst mit einem 1:2 keine Punkte. Röthis erreicht ein 1:1 gegen Rankweil – und dieser Punkt hilft beiden Mannschaften nicht viel weiter. Wolfurt führt weiter die Tabelle an – ein Spiel weniger wie die Nummer zwei DSV und ein Punkt mehr. Bregenz ist nach Verlustpunkten schon die Nummer zwei – in der Realtabelle aber zwei Punkte hinter dem DSV. Ein Punkt hinter Bregenz Lauterach und einen weiteren Punkt weniger haben die Austria Lustenau Amateure. Dann ein kleines Loch zu Röthis, die einen Punkt vor Rankweil liegen, aber auch ein Spiel mehr ausgetragen haben. Mit dem 5:2 von Admira Dornbirn bei BW Feldkirch kann die Admira den Kontakt zu den Top-6 halten – da ja auch die Admira ein Spiel weniger ausgetragen hat als Röthis. Für Egg und Höchst wird es schwer werden den Anschluss auf die Aufstiegsplätze nicht zu verlieren – da müssen im Finish schon einige Dreier gemacht werden.

 

DAZN: Champions & Europa League, Premier League live - jetzt Gratismonat starten