Fussach feiert Sieg gegen Alberschwende – Wolfurt verliert bei Admira Dornbirn!

Das Rennen um den Titel in der Vorarlbergliga ist nach der 29. Runde wieder vollkommen offen. Wolfurt schwächelt weiter und musste sich auch in Dornbirn der Admira 2:4 geschlagen geben. Am Tabellenende hat der SC Fussach gegen den FC Sohm Alberschwende mit 2:0 gewonnen.

 

Alberschwende ist für Fussach ein starker Gegner

Jürgen Maccani, Trauner SC Fussach: „Ein sehr schwieriges Spiel gegen einen mental starken Gegner. Die erste Halbzeit war sehr zerfahren – viele Fehlpässe und kaum gelungene Aktionen. Sechs Minuten nach Wiederanpfiff ist dann Martin Bartolini die Führung für unser Team gelungen, Das war ein großer Schritt Richtung Dreier und Martin ist dann auch noch ein Traumtor zum 2:0 in der 77. Minute gelungen. Alberschwende hatte in beiden Halbzeiten eine gute Möglichkeit. Sicher kein unverdienter Sieg für mein Team, aber Alberschwende war ein guter Gegner.“

 

Beste Spieler: Martin Bartolini und Martin Schwärzler vom SC Fussach

Wolfurt und SW Bregenz auf Augenhöhe!

SW Bregenz konnte das Schlagerspiel bei den SC Austria Lustenau Amateuren mit 3:0 gewinnen und hat nun ebenso wie Wolfurt 27 Spiele absolviert und 51 Punkte am Konto. Der DSV hat einen Punkt weniger, aber ein Spiel mehr ausgetragen. Auch für den DSV gab es eine böse Überraschung – 0:2 im Heimspiel gegen Bizau. Nach Verlustpunkten ist Lauterach gleichauf mit dem DSV – war in dieser Runde spielfrei. Die Austria Lustenau Amateure, Rankweil, Röthis und eventuell Admira Dornbirn werden noch mitmischen wenn es am Ende um die sechs Plätze in der Vorarlberger Eliteliga geht. Fünf Runden sind noch zu spielen. Am nächsten Wochenende gibt die direkten Duelle zwischen Röthis und Lauterach bzw. Wolfurt empfängt Rankweil.

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten