Zweimal zwei Tore Vorsprung von Andelsbuch – am Ende nur Remis gegen Fussach

Megabitterer Sonntagnachmittag für den Oberhauser & Schedler Bau FC Andelsbuch. Zweimal bringt man einen zwei Tore Vorsprung nicht über die Ziellinie und in der Nachspielzeit gleicht der SC Fussach noch zum 4:4 aus. Vor der englischen Woche in der Vorarlbergliga hat Alberschwende mit einem 3:2 gegen Admira Dornbirn die Tabellenführung übernommen. Dahinter Egg – 2:2 gegen Ludesch. Auch Bizau kommt über ein 2:2 gegen BW Feldkirch nicht hinaus und hat nun so wie Fussach und Egg sieben Punkte am Konto. Alberschwende ist damit nach drei Runden das einzige Team mit weißer Weste.

 

Andelsbuch hat das 3:0 und 5:2 am Fuß – aber ...

An die 400 Zuschauer und Fans sehen zu Beginn eine starke Heimelf, die bereits nach einer halben Stunde mit 2:0 führt. In der 18. Minute trifft Simon Walch per sehenswerten Freistoß, in Minute 29 Pech für Fussach – der Ball landet im eigenen Tor. Andelsbuch hat die Chance um nachzulegen – bei 3:0 wär die Sache wohl entscheiden gewesen. Binnen zwei Minuten meldet sich aber Fussach wieder zurück. Der Anschlusstreffer in der 38. Minute durch Mario Moosmann und nur zwei Minuten später das 2:2 durch Martin Bartolini. 2:2 steht es zur Pause.

Andelsbuch erholt sich schnell von den Rückschlägen im Finish der ersten Hälfte. Zwanzig starke Minuten und die Heimelf liegt wieder zwei Tore in Front. Andreas Bechter und Simon Walch bringen Andelsbuch wieder auf die Siegerstraße. Und wieder hätte Andelsbuch nachlegen können. Aber ein blöder Fehler und ein zu recht gegebener Strafstoß für Fussach macht die Partie wieder eng. Tobias Wirnsperger lässt sich in der 88. Minute die Chance zum 3:4 aus der Sicht der Gäste nicht nehmen. Megabitter wird es für Andelsbuch in der Nachspielzeit – Okan Öner gelingt für Fussach noch das 4:4.

Ralf Grabher, Trainer Oberhauser & Schedler Bau FC Andelsbuch: „Eine extrem bittere Partie für unsere Mannschaft. Zwei verlorene Punkte, zweimal hätten wir mit drei Toren Vorsprung davonziehen können. Mit dem allerletzten Ball dann das 4:4. So ist leider manchmal der Fußball!“

 

DAZN: Champions & Europa League, Premier League live - jetzt Gratismonat starten